Jetzt unverbindlich Offerte anfordern

(tt.mm.jjjj)
Geschlecht *

Krankenversicherung Schweiz/Deutschland, die Hauptunterschiede auf einen Blick

Welche Grundversicherung ist gesetzlich vorgeschrieben?

Schweiz

Obligatorische Krankenversicherung, innert 3 Monaten ab Ankunft in der Schweiz

Deutschland

Gesetzliche Krankenversicherung

Was ist gedeckt?

Schweiz

Grundversicherung:

  • Breite Basisdeckung bei Krankheit, Unfall und Mutterschaft
  • Zahnärztliche Behandlungen: nur infolge Krankheit
  • Leistungen bei allen Versicherern gleich

 

Zusatzversicherungen:

  • Individuelle Ergänzungsdeckungen möglich, inkl. zahnärztliche Behandlungen
Deutschland

Gesetzliche Krankenversicherung:  

  • Breite Basisdeckung, inkl. zahnärztliche Behandlungen





     

Wer bezahlt die Prämien der Krankenversicherung?

Schweiz

Der Versicherte vollumfänglich

Deutschland

Aufteilung zwischen Versichertem und seinem Arbeitgeber

Muss ich mich an den Behandlungskosten beteiligen?

Schweiz

Obligatorische Krankenversicherung:

Ja, durch Franchise und zusätzlich durch Selbstbehalt

  • Franchise
    Im Voraus festgelegter Grundbetrag, wählbar zwischen CHF 300 und CHF 2500 pro Kalenderjahr (Erwachsene)

  • Selbstbehalt
    Nach Erreichen des Franchise-Betrags anteilsmässige Übernahme von 10% bis max. CHF 700 pro Kalenderjahr
     
Deutschland
Keine Beteiligung an den Behandlungskosten









 

Wovon hängt die Prämienhöhe ab?

Schweiz

Obligatorische Krankenversicherung:

Variabel, abhängig von Alter und Wohnort sowie von Franchise und Versicherungsmodell

Deutschland

Gesetzliche Krankenversicherung:  

Fixer Prozentsatz, abhängig vom Bruttoeinkommen
 

Wie werden die Kosten übernommen?

Schweiz
  • Rechnung an den Versicherten (Tiers Garant):
    Versicherter zahlt Rechnung, sendet Rückforderungsbeleg an Krankenversicherung und erhält nach Abzug von Franchise und Selbstbehalt die Rückerstattung
    Anwendung: vorwiegend ambulante Behandlungen

  • Rechnung an die Krankenversicherung (Tiers Payant):
    Krankenversicherung zahlt Rechnung und verrechnet dem Versicherten Franchise und Selbstbehalt Anwendung: vorwiegend Spitäler und Pflegeheime, teilweise auch Medikamentenbezug in Apotheken
     

Detailinformationen zu Franchise und Selbstbehalt (PDF)

Deutschland

Versicherter bezieht Leistungen mit Versichertenkarte, ohne selbst zu bezahlen










 

Welche Zusatzversicherung ist freiwillig?

Schweiz

Alle Zusatzversicherungen nach Versicherungsvertragsgesetz

Deutschland

Private Krankenversicherung

Wer ist innerhalb einer Familie mitversichert?

Schweiz

Jedes Familienmitglied muss sich einzeln versichern

 

Deutschland

Gesetzliche Krankenversicherung:

Kostenfreie Familiendeckung für Ehepartner und Kinder