Sprachaufenthalt oder Au-pair | Sanitas Krankenversicherung
MED_SEN_reisen__D3S4131.jpg

Studentenleben oder Familienleben

Studentenleben oder Familienleben

Die Zeit nach dem Maturitäts- oder Ausbildungsabschluss eignet sich hervorragend für einen Sprachaufenthalt in einer Schule oder als Au-pair. Sie sind volljährig, können frei entscheiden, sind ungebunden und offen für Neues. Na dann nichts wie los!

 

Es gibt eine ganze Reihe von Anbietern für Sprachreisen oder Au-pair-Stellen. Daher: Machen Sie sich zuerst einmal eine Checkliste, bevor Sie sich im Internet schwindlig surfen. So können Sie schneller und gezielter das Passende finden. Denken Sie daran, dass Sie als Au-pair nicht viel verdienen – Ihr Gewinn ist der tägliche Sprachgebrauch in Ihrer Gastfamilie.

 

Überlegen Sie sich:

  • Welche Sprache will ich lernen?
  • In welchem Land – eventuell in welcher Stadt – möchte ich die Sprache lernen?
  • Was ist mir an der Destination sonst noch wichtig (Lage, Landschaft, Anbindung etc.)?
  • Kann ich mir vorstellen, als Au-pair zu arbeiten?
  • Wie möchte ich meine Freizeit verbringen (Sportmöglichkeiten, Unterhaltungsangebot etc.)?
  • Wie lange darf/soll mein Sprachaufenthalt dauern?
  • Welche Art von Unterkunft kommt für mich in Frage (Gastfamilie, Studentenwohnheim, Jugendherberge etc.)?
  • Welchen Abschluss/welches Zertifikat möchte ich erlangen?
  • Wie viel darf der Sprachaufenthalt kosten?

Übersicht Sprachreise-Anbieter (ohne Anspruch auf Vollständigkeit):

 

Rechtlicher Hinweis Impressum