MED_COM_essen_SANITAS_02125_D3S3352.jpg

Der richtige Zeitpunkt, um schwanger zu werden

Der richtige Zeitpunkt, um schwanger zu werden

Irgendwann stellen sich die meisten Frauen die Frage, ob sie ein Kind möchten – und wenn ja, wann der beste Zeitpunkt dafür ist. Die Antwort darauf ist nicht leicht zu finden, denn eigentlich gibt es den richtigen oder falschen Zeitpunkt für ein Baby gar nicht – und manchmal ist eine Schwangerschaft auch nicht planbar. Trotzdem sind bei Kinderwunsch folgende Punkte eine Überlegung wert:

Muttergefühle: Bin ich bereit für ein Baby – mit allen Veränderungen, die ein Kind mit sich bringt?


Alter: Die Anzahl der befruchtungsfähigen Eizellen nimmt mit dem Alter ab – und damit auch die Menge der qualitätsvollen Eizellen. Weil die Qualität die Befruchtungsfähigkeit bestimmt, haben Frauen im Alter bis 40 Jahre die besten Chancen, schwanger zu werden.


Beziehung: Ist die Partnerschaft gefestigt? Ist mein Partner bereit für solch grundlegende Veränderungen, die ein Kind mit sich bringt? Schätzt er diese realistisch ein?


Job: Könnte ich gegebenenfalls meinen Beruf mit einem Kind verbinden? Eine gute Basis in Sachen Ausbildung und Praxis zum Zeitpunkt der Familiengründung ist von Vorteil und erweitert die späteren
Optionen für ein Leben als Mutter und Berufsfrau in wertvoller Weise.


Geld: Reichen unsere finanzielle Mittel für ein Baby? Ist das Geld knapp, besteht die Möglichkeit einer Prämienverbilligung bei der Krankenkasse. Eine Liste mit den Anlaufstellen in Ihrem Kanton finden Sie hier. In zwölf Schweizer Kantonen können Familien zudem unter bestimmten Voraussetzungen Ergänzungsleistungen beanspruchen. Dazu gehören z. B. Kleinkinder- und Integrationszulagen. Mehr Infos darüber finden Sie hier.


Wohnung: Ist unsere Wohnung gross genug?


Umgebung: Ist unsere Wohnlage für Kinder geeignet?


Unterstützung: Kann ich in Notfällen oder schwierigen Phasen auf Hilfe z. B. durch Eltern, Geschwister, Freunde zählen? Die Stiftung Mutterhilfe unterstützt seit 1932 Schwangere, Mütter, Väter und deren Partner/-innen, wenn sie in psychischer oder finanzieller Not sind.

Wenn Sie sich für ein Baby entscheiden, ist es das Wichtigste, dass Sie sich auch bei ambivalenten Gefühlen – die gerade zu Beginn der Schwangerschaft völlig normal sind – auf Ihr Baby freuen können, es lieben und sich liebevoll um es kümmern. So werden Sie die Aufgaben meistern, auch wenn Ihr Kind Ihr Leben erst mal auf den Kopf stellt!

Rechtlicher Hinweis Impressum