Kinderwunsch? Gesundheitscheck! | Sanitas Krankenversicherung
MED_PRE_stills_SANITAS_27488_DSC7268.jpg

Gesundheitscheck vor der Schwangerschaft

Gesundheitscheck vor der Schwangerschaft

Während der Schwangerschaft sind Kontrolluntersuchungen selbstverständlich. Aber auch bevor Sie schwanger werden, sollten Sie einige Dinge medizinisch abklären. Besuche beim Allgemeinarzt, bei der Zahnärztin und der Gynäkologin können Komplikationen während der Schwangerschaft vorbeugen.
 

Allgemeinarzt: Damit kein Risiko für Ihr ungeborenes Kind entsteht, sollten Sie vor der Schwangerschaft einige Abklärungen machen und unentdeckte Krankheiten allenfalls behandeln lassen. Ihr Allgemein- oder Frauenarzt kann einen Bluttest veranlassen, der wertvolle Hinweise auf Ihren allgemeinen Gesundheitszustand liefert: Funktioniert Ihre Schilddrüse richtig? Haben Sie unbemerkte, sexuell übertragbare Krankheiten? Oder sind Sie an Hepatitis B erkrankt? Sind Sie gegen Windpocken und Röteln immun?  


Gynäkologe: Bevor Sie schwanger werden, empfiehlt sich eine gynäkologische Untersuchung. Ihre Frauenärztin untersucht, ob Sie an Krankheiten leiden, welche die Schwangerschaft oder Fruchtbarkeit beinträchtigen – wie Zysten oder Fasergewebe in den Eierstöcken, Geschlechtskrankheiten, Unterleibsentzündungen oder Endometriose (chronische, oft schmerzhafte Erkrankung der Gebärmutterschleimhaut). Ausserdem kann Ihnen Ihre Ärztin Nahrungsmittelergänzungen und Vitamine wie Folsäure verschreiben, die den Körper optimal auf die Schwangerschaft vorbereiten. Sollte Ihre Periode unregelmässig auftreten, ist ein Gang zur Gynäkologin unerlässlich.


Zahnarzt: Aufwendige zahnärztliche Eingriffe bringen Sie am besten hinter sich, bevor sich Nachwuchs ankündigt. Röntgenuntersuchungen (mit Bleischürze) und Betäubungsspritzen sind in der Schwangerschaft zwar nicht verboten, sollten aber nur in Notfällen durchgeführt werden. Ausserdem sind Zahnfleischerkrankungen und -entzündungen während der Schwangerschaft gefährlich. Bleiben die Entzündungen unbehandelt, führen sie zu Parodontose, was eine Frühgeburt auslösen kann. Eine gute Zahnhygiene ist vor und während der Schwangerschaft unerlässlich.

Rechtlicher Hinweis Impressum