Rechtlicher Hinweis Impressum

Röteln

Tooltip Data

Text:

Eine Erkrankung an Röteln während der Schwangerschaft gehört zu den grössten Gefahren für das Ungeborene. Hirnschäden, Taub- und Blindheit, Leberentzündungen, Herzfehler bis hin zu Knochenveränderungen sind mögliche Folgen. Eine Infektion kann auch zu einer Fehl- oder Totgeburt führen. Klären Sie deshalb mindestens drei Monate vor Absetzen der Verhütungsmittel mit Ihrem Arzt ab, ob Sie gegen Röteln immun oder geimpft sind. Nach dem Impfen müssen Sie drei Monate lang verhüten, denn ein Fötus kann durch die Impfviren erkranken.