7632169724_9a7421171b_k.jpg

Inline: Rollvergnügen für Familien

Inline: Rollvergnügen für Familien

Simon Eichenberger, Inhaber des Skate- & Sportcenters Rolling Rock in Aarau, ist seit 20 Jahren begeisterter Inliner. Hier seine Tipps für Einsteiger.

Text: Clau Isenring

 

Ist Inlinen schwierig zu lernen?

Eigentlich nicht. Aber für Leute, die sich mit 30 oder 40 zum ersten Mal auf die Skates wagen, ist es nicht ganz einfach. Wenn wir Angst haben oder unsicher sind, haben wir instinktiv etwas Rücklage. So fällt man schnell nach hinten und die Landungen können ganz schön unsanft sein.

 

Wie bremst man richtig?

Am besten nutzt man den Bremsklotz am Skate. Das Bremsen mit der so genannten T-Stellung – man stellt einen Skate quer und «schleift» die Rollen hinter sich her – ist nicht sinnvoll. Erstens ist die Bremswirkung schlechter, und zweitens ist ein Bremsklotz viel günstiger zu ersetzen als durchs Bremsen abgeschliffene Rollen.

 

Worauf sollte man beim Schuhkauf achten?

Mit minderwertigem Material macht das Skaten keinen Spass! Der Schuh muss bequem sitzen und einen guten Halt geben. Wichtig sind gute Rollen: Mit schlechten Rollen kommt man kaum vom Fleck. Die Rollengrösse ist ebenfalls entscheidend: Wenn es am Anfang nicht allzu schnell gehen soll, sind 80er-Rollen ideal. Sie sind wendiger als 100-mm-Rollen.

 

Was kostet ein Paar gute Skates?

Für Kinder gibt es gute Schuhe ab etwa 120 Franken. Diese lassen sich über drei bis vier Grössen verstellen. Sie wachsen also quasi mit den Kinderfüssen mit. Gute Inlines für Erwachsene gibt es ab etwa 200 Franken.  


Hier sind Familien gut unterwegs

Ideal für Familien mit spannenden Ausblicken auf den Flughafen. Die Gesamtlänge der flachen Strecke beträgt 17 Kilometer.

Anreise: Mit ÖV bis Zürich Flughafen. Skates können im Service Center am Flughafen auch gemietet werden.

Einfache Route in wunderschöner Berglandschaft über etwa 13 Kilometer.

Anreise: Mit ÖV bis Samedan.

Flache, einfache Route, ideal für Familien. Die Gesamtlänge beträgt rund 19 Kilometer.

Anreise: Mit ÖV bis Greifensee, Städtli.

Einfache Route mit einer Gesamtlänge von rund 12 Kilometern.

Anreise: Mit ÖV bis Basel, Badischer Bahnhof. Tipp: Besuch im Tierpark Lange Erlen (kostenlos).

Ein tolles Inline-Erlebnis für Familien sind die verschiedenen SlowUp-Events in der ganzen Schweiz. Der erste Anlass findet im April im Tessin statt. Alle Details finden Sie auf www.slowup.ch.

Mehr Inlinerouten in der ganzen Schweiz finden Sie auf www.skatingland.ch. Wer an einem Inlinerennen teilnehmen möchte, findet Infos dazu auf www.swiss-skate-tour.ch.

Regenwetter? Ab in eine Skatehalle!

Ort Skatehalle Website Kontakt
Aarau Rolling Rock
Skate- & Sportcenter
www.rollingrock.ch 062 823 30 23
La Chaux-de-Fonds Park N'Sun Facebook Page
-
Lausanne Association la Fièvre
et Skatepark HS36
www.fievre.ch 021 626 37 93
Meiringen Dedicated Skatepark www.skateparkoberhasli.ch 079 426 51 31
Montreux Empire Skate Building www.empireskatebuilding.ch 021 963 64 55
Riazzino Skatepark Vanja - 078 755 58 49
Wädenswil BMX- & Skatehalle Güeterschuppe www.gueterschuppe-waedi.ch info@gueterschuppe-waedi.ch
Zürich Freestyle Halle www.freestylehalle.ch 044 419 04 05
MED_SEN_joggen__D3S7749.jpg
Sanitas Online-Shop
Jetzt bestellen!
Rechtlicher Hinweis Impressum