Messgenauigkeit als Schwachpunkt | Sanitas Krankenversicherung
488001431

Messgenauigkeit als Schwachpunkt

Activity Tracker und Fitnessarmbänder sind sehr beliebt. Doch wie genau messen sie den Energieverbrauch? Die Resultate zeigen: Es besteht durchaus noch Verbesserungspotenzial.

2014 testeten Forscher an der Iowa State University die populärsten Activity Tracker mit 50 gesunden Testpersonen im Alter zwischen 18 und 65 Jahren. Die Studie zeigte: Im Vergleich zu einer medizinischen Messung sind die Activity Tracker ziemlich ungenau.

Die Studienteilnehmer trugen gleichzeitig sieben verschiedene Geräte von unterschiedlichen Herstellern und wurden dabei zusätzlich mit einem Atemgas-Analysesystem überwacht. Die durchschnittliche Abweichung beim Kalorienverbrauch gegenüber der medizinischen Messung betrug zwischen 15 und 18%. Die grösste Abweichung betrug 40%. Allerdings sind sich Experten einig, dass die absolute Präzision der Activity Tracker nicht das wichtigste Kriterium ist. Viel wichtiger ist es, dass die Nutzer über einen längeren Zeitraum die Veränderung respektive Verbesserung ihres Aktivitätszustands ablesen können.

Die populärsten Apps und Online-Services
Strava iHealth
MyFitnessPal Runtastic
Dacadoo Nike+
Loop GarminConnect
MED_SEN_joggen__D3S7749.jpg
Sanitas Online-Shop
Jetzt bestellen!
Rechtlicher Hinweis Impressum