Curling-Latein | Sanitas Krankenversicherung
suvretta curling  skiraum 73.jpg

Curling-Latein – Die wichtigsten Begriffe kurz erklärt

Curling-Latein – Die wichtigsten Begriffe kurz erklärt

Back Line
Die Linie hinter dem Haus. Ein Stein der diese Linie vollständig überquert hat, muss aus dem Spiel entfernt werden.

Button oder Dolly
Das Zentrum des Hauses. Cherry RockerJunioren zwischen 8 und 12 Jahren, die mit speziellen Kindersteinen spielen.  

Centre Line
Die Längslinie, die in der Mitte des Rinks von einem Ende zum anderen verläuft (von Hack zu Hack). 

Cherry Rocker
Junioren zwischen 8 und 12 Jahren, die mit speziellen Kindersteinen spielen.

Double Take Out
Ein Takeout, der gleichzeitig zwei (gegnerische) Steine entfernt. 

Draw
Ein Stein, der ins Haus gespielt wird.  

Eis geben
Mit dem Besen anzeigen, wohin der Stein gespielt werden soll, um das gewünschte Ziel zu erreichen. 

End
Spieldurchgang, während dem acht Steine pro Team in die gleiche Richtung gespielt werden. Ein komplettes Spiel dauert in der Regel zehn Ends.

Freeze
Ein Stein, der so gespielt wird, dass er einen anderen Stein perfekt berührt. 

Guard
Ein Stein, der als Schutzstein vor einen anderen (im Haus liegenden) Stein gespielt wird.  

Hack
Der Block am Ende jedes Rinks, an dem sich der Spieler für die Steinabgabe abstösst. 

Handle
Der Griff, an dem der Stein gehalten und abgegeben wird.  

Haus/House
Der Zielkreis, den ein Stein erreichen muss, um zu zählen. Normalerweise vier konzentrische Kreise mit Durchmessern von zwölf, acht, vier und einem Fuss.

Hog Line
Bei dieser Linie muss der Stein bei der Abgabe spätestens losgelassen werden. Nur Steine, welche die Hog Line vollständig überqueren bleiben im Spiel.

Lead
Der Spieler, der für sein Team die ersten zwei Steine eines Ends spielt. 

Pebble
Gefrorene Wassertropfen, die mit einer Art «Giesskanne» auf dem Eis verteilt werden, um die Reibung zwischen Stein und Eisoberfläche zu verringern.

Rink
Die Spielbahn, auf der ein Curlingspiel stattfindet. 

Second
Der Spieler, der für sein Team den dritten und vierten Stein spielt.  

Shot
Der beste im Haus liegende Stein oder ein gespielter Stein. 

Skip
Der Teamchef, der die Spielstrategie bestimmt und im Haus die Richtung anzeigt. Oft spielt der Skip auch die beiden letzten
(wichtigsten) Steine für sein Team.

Tee Line
Linie, die quer durch das Zentrum desHauses läuft. Hinter dieser Linie darf auch die im Moment nicht spielende Mannschafteinen gegnerischen Stein wischen.

Takeout
Ein schnell gespielter Stein, der einen gegnerischen oder eigenen Stein aus dem Spiel entfernt.  

Third
Spieler, der für seine Mannschaft den fünften und sechsten Stein spielt. Vertritt den Skip, wenn dieser seine eigenen Steine spielt.

suvretta curling  skiraum 33.jpg
Über 40 Hallen in der Schweiz
Finden Sie die Curlinghalle in Ihrer Nähe
Rechtlicher Hinweis Impressum