Crossfit – Effizient ans Limit | Sanitas Krankenversicherung
Crossfit.jpg

Effizient ans Limit

Björn Wegberg, 19, Student, ist ein überzeugter Crossfitter. Im Kurzinterview erklärt er, weshalb er mit Crossfit den idealen Workout gefunden hat.

Interview: Clau Isenring

Was ist Crossfit?

Crossfit ist eine Trainingsform, die Kraft, Ausdauer, Koordination und Beweglichkeit ideal kombiniert und unterschiedlichste Bewegungen umfasst. Gewichtheben gehört ebenso dazu wie Joggen, Rudern oder Elemente aus dem Kunstturnen. Entscheidend ist, dass alle Bewegungen funktional sind. Das heisst, es sind Bewegungen, die man auch im Alltag macht. Gleichzeitig ist die Intensität des Trainings immer extrem hoch. Ziel ist es, dass man dank dem Training über eine kürzere Zeitspanne «mehr Arbeit» leisten kann. Crossfit bereitet einen also quasi auf alles optimal vor, was einem im Alltag begegnet.

 

Wie läuft ein Crossfit-Training ab?

Beim Crossfit trainiert man immer in einer Gruppe, die von einem Coach geleitet wird. Zum Auftakt gibt es eine Aufwärm- und Beweglichkeitseinheit, dann kommt ein Kraftteil und anschliessend das eigentliche Tages-Workout (Workout of the Day). Dieses setzt sich aus verschiedenen Übungen zusammen. Ein Crossfit-Training dauert immer genau eine Stunde. Typisch für Crossfit ist, dass man nach dem Workout auf dem Boden liegt und komplett ausgepowert ist.

 

Was ist am Crossfit so faszinierend?

Die Herausforderung und die Kameradschaft. Das Training in der Gruppe motiviert extrem. Man spornt sich gegenseitig an, so dass man dranbleibt, auch wenn man mental am Ende ist. Zudem ist das Training sehr abwechslungsreich. Die Workouts sind immer anders aufgebaut – kein Tag ist gleich wie der andere. So schleicht sich keine Routine ein.

 

Wie oft trainieren Sie?

Ich trainiere wenn immer möglich vier- bis fünfmal pro Woche. Einmal in der Woche reicht nicht aus, weil es doch relativ viele technisch anspruchsvolle Übungen gibt. Der Coach erklärt und korrigiert, wenn man eine Übung nicht sauber macht.

 

Ist für Crossfit eine spezielle Ausrüstung nötig?

Im Center selbst haben wir verschiedene Hanteln, Seile zum Klettern, Rudergeräte und vieles mehr zur Verfügung. Aber man kann Crossfit auch nur mit dem eigenen Körpergewicht machen. Da gibt es beispielsweise eine Übung, bei der man während 20 Minuten möglichst viele Sequenzen von fünf Klimmzügen, zehn Liegestützen und 15 Kniebeugen macht.

 

Machen Einsteiger schnell Fortschritte?

Ja, speziell weil man sich in der Gruppe gegenseitig anspornt und immer ein Coach dabei ist. Positiv für Einsteiger: Sie können alles gleich mitmachen. Denn die Intensität jeder Übung lässt sich auf das individuelle Fitnesslevel anpassen. Das heisst, ich kann problemlos mit älteren, weniger fitten Teilnehmern den gleichen Workout machen. Motivierend ist auch, dass man sich fürs Crossfit immer verbindlich anmeldet. Das heisst, man geht auch eher ins Training, wenn man mal müde ist oder keine grosse Lust hat.

 

Ist Crossfit eine teure Trainingsform?

Im Vergleich zum «normalen» Fitnesscenter ist es relativ teuer. Dafür ist jedes Training geführt. Und weil die Gruppen klein sind, ist für alle eine sehr gute Betreuung durch den Coach garantiert.

Rechtlicher Hinweis Impressum