MED_SEN_schneeschuhe_SANITAS_WI_120313_D3S4011.jpg

Auf grossen Sohlen durch den Schnee

Auf grossen Sohlen durch den Schnee

Bruno Kneubühler engagiert sich seit über zehn Jahren für die Förderung von sicheren, erlebnisreichen Schneeschuhrouten in der Schweiz.

Text: Clau Isenring

 

Wie viel Schnee braucht es zum Schneeschuhlaufen?
Zehn bis zwanzig Zentimeter reichen. Moderne Schneeschuhe ermöglichen auch bei wenig Schnee sehr komfortables Wandern. Die grösseren «Bretter» von früher braucht man höchstens noch in der Wildnis von Kanada. Wer wirklich in den tiefen Neuschnee hinauswill, wählt ein Modell, bei dem sich Verlängerungen montieren lassen.

Was ist speziell an den markierten Schneeschuhrouten?
Markierte Routen sind möglichst lawinensicher, landschaftlich attraktiv und mit Rücksicht auf Wild- und Naturschutz angelegt. Sie sind signalisiert, aber nicht präpariert und werden auch nicht täglich kontrolliert. Deshalb erfolgt die Nutzung dieser Routen immer auf eigene Verantwortung.

Wie sind die Schwierigkeitsgrade angegeben?
In der französischen Schweiz sind die Routen mit «leicht», «mittel», «schwer» gekennzeichnet. Die von Globaltrail signalisierten Routen verwenden «blau», «rot» und «schwarz» genau wie bei den Skipisten. Familien mit Kindern haben auf «blauen» respektive «leichten» Routen sicherlich am meisten Spass.

Ab welchem Alter sind Kinder bereit fürs Schneeschuhlaufen?
Sobald Kinder laufen können, kann man ihnen eigentlich auch Schneeschuhe anschnallen. Schneeschuhe sind bereits für Kinder ab vier Jahren erhältlich. Familien, die regelmässig wandern, werden auch an einer Schneeschuhtour Spass haben. Wer dagegen nie mit den Kindern wandert oder spaziert, sollte es langsam angehen und zuerst eine kurze Tour ausprobieren.

Wie findet eine Familie die richtige Route?
Es gibt verschiedene Portale – zum Beispiel www.globaltrail.ch für die Deutschschweiz oder www.swisssnowshoe.ch für die französische Schweiz. Hier sind Routen nach verschiedenen Kriterien wie Schwierigkeit oder Region aufgeführt. Auch viele Wintersportorte haben heute auf ihren Websites Routen und verschiedene Tourenangebote für Schneeschuhläufer.

Was kosten Schneeschuhe?
Für etwa 200 Franken bekommt man ein sehr gutes Produkt, die obere Grenze liegt bei 350 Franken. Schuhe für Kinder kosten zwischen 60 und 80 Franken. Bei den Billigschneeschuhen um 100 Franken ist das Material meist minderwertig und das Anziehen mühsam. Beim Gehen rutscht alles und man ermüdet viel zu schnell – das macht keinen Spass.

Worauf muss man beim Kauf oder beim Mieten achten?
Ganz wichtig ist das Verschluss- und Haltesystem. Das Einsteigen und Befestigen muss schnell und zuverlässig funktionieren, sonst wird‘s im Schnee mühsam. Lassen Sie sich im Fachgeschäft oder bei der Mietstation beraten.


Infos und Tipps für Schneeschuhläufer

Die Broschüre von Globaltrail und bfu bietet nützliche Informationen rund um das Thema Schneeschuhlaufen.


MED_SEN_joggen__D3S7749.jpg
Sanitas Online-Shop
Jetzt bestellen!
Rechtlicher Hinweis Impressum