Sani_Reisen_Moodbild_02_15.jpg

Reisen – Für Erwachsene

Lange Reisen können für Kinder ganz schön langweilig werden. Deshalb haben wir für Sie ein paar spassige Spiele zusammengestellt. Alle Spiele sind schnell und einfach vorbereitet und verkürzen die Reisezeit ganz bestimmt. Wir wünschen erholsame Ferien!

Alufolien-Künstler
Jedes Kind bekommt ein kleines Stück Alufolie und darf irgendetwas formen. Ob Fabeltier, Kette, Männchen, Auto oder Krone – der Kreativität sind keine Grenzen gesetzt!

Zeichenbretter
Malen ist eine ideale Beschäftigung für Kinder auf Reisen. Entweder mit Papier und Stiften oder mit einer Zaubertafel oder einem Magna Doodle. Damit ganz besondere Kunstwerke entstehen, können Sie nach drei Minuten auch die Bilder untereinander austauschen. Jedes Kind darf dann bis zum nächsten Wechsel an einem anderen Bild weitermalen.

Farbenspiel
Sie wählen eine Farbe aus und die Kinder zählen Dinge auf, die diese Farbe haben. Grössere Kinder sollten mehrere Dinge aufzählen, während die kleineren nur zwei bis drei Dinge suchen müssen.

Wer sucht, der findet
Geben Sie Ihren Kindern eine Liste mit verschiedenen Dingen, die sie entdecken müssen, während sie aus dem Auto- oder Zugfenster schauen. Beginnen Sie mit etwa 15 Begriffen wie Hund, Radfahrer, Kirche, Bahnübergang, See, Sonnenschirm etc.

Melodien raten
Summen Sie eine bekannte Melodie aus einem Kinderlied. Der Rest der Familie versucht, die Melodie zu erraten. Wer es schafft, darf als nächster ein Lied summen. Bei älteren Kindern kann’s natürlich auch etwas aus der Hitparade oder eine Filmmelodie sein.

Ich sehe was, was du nicht siehst
Ein echter Klassiker! Jemand wählt unauffällig einen Gegenstand, den alle sehen können, und beschreibt ihn. Man beginnt immer mit: «Ich sehe was, was du nicht siehst und das ist blau/gelb/rot.» Der Rest der Gruppe versucht, den Gegenstand möglichst schnell zu erraten. Wer den richtigen Gegenstand nennt, darf den nächsten Gegenstand wählen.

Ich packe meinen Koffer
Der erste Spieler überlegt sich etwas, was er mit in die Ferien nimmt. Er beginnt mit: «Ich packe meinen Koffer und nehme mit …. eine Badehose.» Der nächste Spieler sagt genau den gleichen Satz und fügt einen weiteren Gegenstand hinzu: «Ich packe meinen Koffer und nehme mit, eine Badehose und ein Reisetagebuch.» So wird die Packliste mit jedem Spieler um einen Gegenstand länger. Wenn jemand einen Gegenstand auf der Liste vergisst oder die Reihenfolge durcheinanderbringt, scheidet er aus dem Spiel aus. Schaffen Sie es, 15 oder gar 20 Gegenstände «einzupacken»?

Rechtlicher Hinweis Impressum