Sani – Kinderwelt | Sanitas Krankenversicherung
Sani_Drachen_Moodbild_03_15.jpg

Sanis Drachen

Sani bastelt einen coolen Drachen


Endlich ist der Herbst da! Bunte Blätter fliegen im Wind und schon sieht man die ersten Drachen am Himmel. Sani hat sich schon lange darauf gefreut, seinen eigenen Drachen zu basteln. Natürlich will er ihn auch mit vielen Farben richtig schön dekorieren. Möchtest du mitbasteln? Sani zeigt dir, wie’s geht!


Das brauchst du zum Basteln:

  • 2 Holzstäbe: Längsstab ca. 90 cm und Querstab ca. 70 cm, beide etwa 5 mm dick
  • Seidenpapier*, ca. 100 x 85 cm
  • Klebestreifen und Kleber
  • Reissfester Faden
  • Drachenschnur
  • 1 Metallring
  • kleine Säge, Schere, Stift und Lineal

 
* Tipp: Anstelle von Seidenpapier kannst du auch einen grossen Plastiksack oder Abfallsack nehmen. Wenn du deinen Drachen schön bemalen möchtest, ist spezieller Drachenstoff (Tyvek) am besten geeignet. Diesen Stoff bekommst du im Bastelgeschäft.


Und los geht’s:

Lege die beiden Stäbe in der typischen Drachenform übereinander. Ideal ist ein Punkt etwa 20 cm vom Ende des Längsstabs. Hier legst du den Querstab so hin, dass seine Mitte genau auf den Längsstab zu liegen kommt. Dann verbindest du die beiden Stäbe mit Faden und schnürst einen festen Knoten.

Säge jetzt in jedes Stabende eine kleine Kerbe. Am besten lässt du dir dabei von einem Erwachsenen helfen! Dann legst du den Faden in die Kerben und spannst ihn fest ums Drachenkreuz.

Tipp: Mit etwas Leim hält die Schnur besser in den Kerben.

Lege dein Drachengerüst auf das Seidenpapier und schneide die Drachenform aus.

Wichtig: Rechne auf jeder Seite einen Rand von ca. 5 cm dazu! Diesen Rand klappst du nachher um die gespannten Schnüre und machst ihn mit Klebestreifen fest.

Tipp: Wenn du deinen Drachen bemalen oder verzieren möchtest, solltest du das vor dem Ankleben des Papiers machen.

Markiere wie in der Abbildung die beiden Stellen auf dem Papier. Verstärke sie mit Klebeband, damit das Papier nicht ausreisst. Dann machst du an diesen Stellen je ein Loch. Durch die beiden Löcher ziehst du dann einen Faden.

Lege den Faden wie auf dem Bild so auf den Drachen, dass er einen Winkel bildet. Markiere die Spitze dieses Winkels mit einem Stift. Nun hast du genau die richtige Länge für deine Drachenwaage und kannst die Fadenenden auf der Rückseite am Drachengestell verknoten.

An der Stelle, die du vorher markiert hast, fädelst du wie im Bild den Ring durch.

Test: Halte deinen Drachen am Ring und zieh ihn hoch. Wenn er noch nicht im Gleichgewicht ist, verschiebe einfach den Ring entsprechend oder ändere die Schnurlänge.

Nimm eine lange Schnur und knüpfe im Abstand von ungefähr 20 cm bunte Seidenpapierschleifchen daran.

Tipp: Je stärker der Wind bläst, desto länger solltest du den Drachenschwanz machen.

Zum Schluss bindest du deine Drachenleine an den Ring und schon kann der Drachenspass losgehen!

Wichtig: Achte stets darauf, dass du zum Drachenfliegen genügend Platz hast. Lass deinen Drachen nie in der Nähe von Hochspannungsleitungen, Bahnlinien, Häusern oder Bäumen steigen.

Rechtlicher Hinweis Impressum