Diabetes Typ 2 | Sanitas Krankenversicherung
MED_COM_liegen_SANITAS_04911_D3S4818.jpg

Diabetes Typ 2: vom Alterszucker zur Volkskrankheit

Diabetes Typ 2: vom Alterszucker zur Volkskrankheit

Diabetes Typ 2 ist längst mitten in der Gesellschaft angekommen. Galt er früher als Alterszucker, sind heute auch immer mehr Menschen unter 40 Jahren betroffen. Die grössten Risikofaktoren: Bewegungsmangel und Übergewicht.  

Symptome: Schleichende Verschlechterung

Der Diabetes Typ 2 entwickelt sich schleichend und meist unbemerkt. Entweder produziert die Bauchspeicheldrüse nach und nach immer weniger Insulin. Oder der Körper baut eine Insulinresistenz auf: Er reagiert nicht mehr optimal auf das Insulin und schafft es so immer schlechter, Zucker aus dem Blut zu filtern und in Energie umzuwandeln.

Sehr oft bleiben diese Veränderungen lange symptomfrei. Die Diagnose fällt dann erst, wenn Komplikationen auftreten – schlecht heilende, infektionsanfällige Wunden, Empfindungsstörungen in Füssen oder Beinen oder Sehstörungen beispielsweise. Denn ein dauerhaft erhöhter Blutzuckerspiegel schädigt Nerven und Blutgefässe.

Test zur Bestimmung des individuellen Risikos

So weit muss es nicht kommen. Ein kostenloser Risikotest liefert erste Anhaltspunkte zum individuellen Diabetesrisiko.

Zum Risikotest

So unterstützt Sie Ihr Gesundheitscoach

Die gute Nachricht: Rechtzeitig diagnostiziert lässt sich bei Diabetes Typ 2 der Blutzucker oft ohne Medikamente wieder regulieren – durch Abnehmen, gesunde Ernährung und regelmässige körperliche Aktivität. Der Sanitas Gesundheitscoach hilft Ihnen, individuell Ihren Lebensstil zu verändern.

Lassen Sie sich beraten. Denn schon einfache Massnahmen können eine grosse Wirkung haben:

  • Abnehmen: Bereits vier bis fünf Kilo weniger auf der Waage verringern den Blutzucker deutlich. Zehn Kilo weniger lassen das Diabetesrisiko um mehr als 50 Prozent sinken.
  • Bewegen: 10'000 Schritte pro Tag senken den Langzeitblutzucker um 1,2 Prozent. Ein positiver Effekt ist schon ab täglich 6000 Schritten messbar – ein Wert, der sich leicht durch alltägliche Bewegung erreichen lässt.

Behandlung

Erst wenn es nicht gelingt, durch Veränderungen des Lebensstils die Blutzuckerwerte zu senken, sind zusätzlich Tabletten notwendig. Wenn auch sie nicht zum Ziel führen, kommt eine Therapie mit Insulin zum Einsatz.

Es gelten folgende Grenzwerte:

  Normalzustand Möglicher Hinweis für einen Diabetes Diagnose Diabetes
Blutzucker nüchtern1 (Glukose) unter 5,6 mmol/L
6,1–7 mmol/L
über 7 mmol/L
HbA1c2 unter 5,7% 5,7–6,4% über 6,5%

1 Nüchtern = 8 Std. nichts gegessen oder getrunken (ausser Wasser).

2 HbA1c = Langzeitblutzuckerwert (3 Monatszucker).

Rechtlicher Hinweis Impressum