Stiftung
Everfresh_700.jpg

Neue Akzente der Stiftung Sanitas Krankenversicherung

Neue Akzente der Stiftung Sanitas Krankenversicherung

Mit einer zukunftsorientierten Haltung setzt sich die Stiftung Sanitas Krankenversicherung für gesellschaftliche Anliegen ein. Sie unterstützt innovative Präventionsansätze und thematisiert Fragen rund um die Digitalisierung.

Mit den Engagements der Stiftung nimmt Sanitas ihre gesellschaftliche Verantwortung verstärkt wahr. Zusätzlich zu ihrer Rolle als Trägerin der Sanitas Gruppe nimmt die Stiftung eigene Aktivitäten auf und fokussiert sich auf folgende Themenschwerpunkte:

  • Als Engagement mit sozialem Charakter unterstützt die Stiftung ausgewählte Projekte im Bereich Prävention und Gesundheitsförderung zugunsten junger Menschen.
  • Als zweites Engagement thematisiert die Stiftung die Entwicklung von Solidarität in einer zunehmend digitalisierten Welt.

Prof. em. Dr. Felix Gutzwiller, Stiftungsratspräsident, zum Engagement der Stiftung:

«Die Stiftung Sanitas Krankenversicherung engagiert sich in Themenbereichen, die für die Gesellschaft immer wichtiger werden: Gesundheit und Digitalisierung.»

Prävention und Gesundheitsförderung für junge Menschen
Bei diesem Engagement liegt der Fokus auf Initiativen, die jungen Menschen in der Schweiz den Zugang zu Gesundheitsthemen erleichtern. Die Stiftung unterstützt bewusst wenige Initiativen, die gewählten Initiativen dafür nachhaltig.

  • Digitale Beratungsplattform zu Fragen rund um Sexualität
    Die «Zürcher Aids-Hilfe – Fachstelle für sexuelle Gesundheit» hilft Jugendlichen, sich in Bezug auf Sexualität gesund zu entwickeln. Eine digitale Plattform bietet ein breites Spektrum von Kontaktmöglichkeiten und geht auf die verschiedenen Bedürfnisse der Jugendlichen ein. So werden etwa auf unkomplizierte Weise persönliche Beratungsgespräche mit jungen Menschen in einer ähnlichen Situation ermöglicht. Angemessene Fachinformationen rund um die psychische und physische Gesundheit werden gut verständlich vermittelt. Dank der Unterstützung der Stiftung kann die digitale Beratungsplattform schrittweise auf- und ausgebaut werden.
  • Rauchprävention mal anders
    Die Stiftung IdéeSport setzt sich für «Bewegung und Begegnung» von Jugendlichen ein und organisiert dafür in der ganzen Schweiz Treffpunkte mit Juniorcoaches aus der jeweiligen Region. Ein- bis zweimal im Jahr wird bei diesen Treffen das Thema Rauchen bzw. Nichtrauchen thematisiert und von Jugendlichen für Jugendliche mit spielerischen Interaktionen vermittelt. Diese Aktionen laufen unter dem Projektnamen EverFresh und werden von der Stiftung unterstützt. Dank dieser Unterstützung kann das ehemalige Pilotprojekt ab 2017 schrittweise an zusätzlichen Standorten weitere Jugendliche erreichen.

Foto: Zürcher Aids-Hilfe
 

Solidarität in einer digitalisierten Welt
Die Digitalisierung bringt zahlreiche neue Möglichkeiten in fast allen Lebensbereichen mit sich. Viele Unternehmen – auch Sanitas – überlegen sich, wie diesen Veränderungen in den Geschäftsmodellen und Angeboten Rechnung getragen werden kann. Doch stellen sich neben unternehmerischen auch gesellschaftliche Fragen:

  • Führt Digitalisierung mit den Möglichkeiten zur Personalisierung zu einer verstärkten Individualisierung?
  • Bringen digitale Communities neue Formen der Solidarität hervor?
  • Digitale Assistenten auf dem Vormarsch – was bedeutet das für die Entscheidungsfreiheit des Einzelnen?
  • Wie weit bleiben Erkrankungen künftig noch Risikofaktor? Kann man das Risiko Krankheit künftig noch versichern?

Die Stiftung Sanitas Krankenversicherung fördert die Auseinandersetzung mit gesellschaftlichen Fragen rund um die Digitalisierung. Mit Beiträgen wie zum Beispiel Publikationen und Veranstaltungen möchte die Stiftung wichtige Diskussionen anregen und geeignete Plattformen dafür bieten.

Mehr zur Organisationsstruktur und zum Stiftungsrat von Sanitas

Rechtlicher Hinweis Impressum