Unternehmen Corporate Governance Unternehmensstruktur Integrales Risikomanagement Compliance Entschädigungen Partner Medizin Vertriebspartner IT-Partner Innovation Vision und Werte Sanitas in Zahlen Unsere Standorte Karriere Offene Stellen Was du bewegst Kundenberatung Mobiler Vertrieb Worauf du zählen kannst Wo wir arbeiten Wie du ins Berufsleben einsteigst Trainees und Hochschulpraktikanten Lernende und HMS-Praktikanten Engagements Sanitas Stiftung Solidarität in der digitalen Welt Förderengagement Geschäftsstelle der Stiftung Sanitas Challenge Award Klimaschutz Medien & Publikationen Medien Medienstelle Medienmitteilungen Pressebilder Fremdpublikationen News Geschäftsbericht Geschäftsbericht 2020 Geschäftsbericht 2019 Sanitas Magazin Social Media Sanitas Newsletter

Prämieninformationen 2022

Für 2022 präsentiert sich die Situation je nach Prämienregion und Produkt unterschiedlich. Hier finden Sie die wichtigsten Veränderungen.

Was tut sich 2022 in der Grundversicherung?

Rund 85 Prozent der Sanitas Versicherten dürfen sich freuen: Die Prämienerhöhung in ihrer Grundversicherung beträgt nicht mehr als 10 Franken pro Monat. 

Gute Nachrichten auch für junge Erwachsene: 19- bis 25-Jährige profitieren weiterhin von attraktiven Prämienrabatten.

Bitte beachten Sie, dass zahlreiche Faktoren Ihre Prämie beeinflussen (fiktive Beispiele):

false


Prämienregion

Die Krankenversicherungsprämie wird unter anderem durch die Prämienregion beeinflusst, in der Sie wohnen. Welche Gemeinde zu welcher Prämienregion gehört, definiert das Eidgenössische Departement des Innern EDI.

false


Versicherungsmodell

Wählen Sie in der Grundversicherung ein alternatives Versicherungsmodell und profitieren Sie von Rabatten und einer zentralen Anlaufstelle bei Gesundheitsfragen. Je nach Modell unterscheidet sich diese.

false


Wahlfranchise

Mit der Wahl einer höheren als der ordentlichen Franchise können Sie gezielt Prämien sparen, tragen aber auch ein grösseres finanzielles Risiko im Krankheitsfall. Für Kinder bis 18 Jahre ist die Wahl einer Franchise von 0 Franken möglich.

Es lohnt sich zudem zu prüfen, ob Sie die Unfallversicherung integrieren müssen: Wenn sie mehr als acht Stunden pro Woche beim gleichen Arbeitgeber tätig sind, sind Sie der obligatorischen Unfallversicherung nach UVG unterstellt. In diesem Fall benötigen Sie keine Unfalldeckung in der Grundversicherung, sondern sind über Ihren Arbeitgeber unfallversichert: Detailansicht Infografik

Entnehmen Sie Ihre Prämie bitte der persönlichen Police, die Sie im Oktober erhalten.

Rabatte in alternativen Versicherungsmodellen

Es gibt verschiedene Grundversicherungsmodelle, die sich in Bezug auf die Leistungen nicht unterscheiden. Sie können einfach entscheiden, an wen Sie sich bei gesundheitlichen Fragen als erstes wenden möchten. Je mehr Kosteneinsparungen in einem Modell durch optimale Behandlungswege erzielt werden können, desto höher ist der Prämienrabatt im Vergleich zum Standardmodell:

Sparen mit Wahlfranchisen

Sanitas gewährt Ihnen die maximalen Franchisenrabatte. Mit einer höheren Franchise senken Sie automatisch Ihre monatlichen Prämien und können so jährlich über 1500 Franken sparen. Diese Sparoption bietet sich vor allem dann an, wenn Sie selten einen Arzt aufsuchen oder hauptsächlich die medizinische Hotline von Medgate in Anspruch nehmen. Für den Ernstfall sollten Sie über den Betrag der Franchise sowie den maximalen Selbstbehalt von 700 Franken verfügen.

Im Kundenportal können Sie Ihre Franchise ganz unkompliziert selber anpassen. Sie sehen sofort, wie sich Ihre Prämie mit einer höheren Franchise verändert.

Franchise Sparpotenzial im Jahr
0 (Standard)  
100 Franken bis zu 70 Franken
200 Franken bis zu 140 Franken
300 Franken bis zu 210 Franken
400 Franken bis zu 280 Franken
500 Franken bis zu 350 Franken
600 Franken bis zu 420 Franken
Franchise Sparpotenzial im Jahr
300 (Standard)  
500 Franken bis zu 140 Franken
1000 Franken bis zu 490 Franken
1500 Franken bis zu 840 Franken
2000 Franken bis zu 1190 Franken
2500 Franken bis zu 1540 Franken

Unterschiedliche NetMed Rabatte

Im Grundversicherungsmodell NetMed führt Sanitas seit dem 1. Januar 2021 drei unterschiedliche Rabattvarianten. So möchte Sanitas ihre Kundinnen und Kunden transparenter an den erzielten Kosteneinsparungen der verschiedenen Ärztenetzwerke teilhaben lassen. Abhängig von Ihrem gewählten Hausarzt, Ihrer gewählten Hausärztin oder Ihrer Praxis profitieren Sie von unterschiedlichen Rabatten.

Mit der praktischen Hausarztsuche erfahren Sie schnell und einfach, welcher Rabattvariante Ihre medizinische Ansprechperson angehört.

Ihr Hausarzt, Ihre Hausärztin oder Ihre Praxis ist einem Ärztenetzwerk angeschlossen. Das Ärztenetzwerk und Sanitas haben Verträge abgeschlossen, mit dem Ziel, medizinische Qualität zu fördern und Kosten einzusparen. Diese Kosteneinsparungen werden durch optimale Behandlungswege und Koordination erzielt und beeinflussen Ihren Prämienrabatt. Sanitas berechnet diese Rabatte aufgrund der effektiv erzielten Kosteneinsparungen des jeweilligen Ärztenetzwerks  jährlich neu. Um die Ärztenetzwerke einer bestimmten Rabattvariante zuzuteilen, werden die Kosteneinsparungen der vergangenen Jahre berücksichtigt. Jedes Ärztenetzwerk wird also aufgrund seiner erzielten Kosteneinsparung in die entsprechende Rabattvariante eingeteilt.

Wenn Sie einen höheren Rabatt in Ihrem Hausarztmodell NetMed wünschen, haben Sie folgende Möglichkeit: Wählen Sie einen Hausarzt oder eine Hausärztin in einer höheren Rabattvariante. Unter sanitas.com/hausarztsuche können Sie prüfen, in welcher Rabattvariante sich eine Praxis befindet. Wenn Sie sich allerdings weiterhin bei Ihrem bisherigen Hausarzt / Ihrer bisherigen Hausärztin behandeln lassen möchten, ist der vorgegebene Rabatt für das Jahr 2022 definitiv.

Was tut sich 2022 in den Zusatzversicherungen?

Für die Mehrzahl unserer Kundinnen und Kunden bleiben die Prämien unverändert oder werden nur leicht angepasst. Je nach Produktlinie oder Produkt präsentiert sich die Situation in den Zusatzversicherungen jedoch unterschiedlich.


Folgende Zusatz- und Spitalzusatzversicherungen der aktuellen Verkaufslinien bleiben 2022 stabil:

  • Family, Classic und Jump
  • Hospital Top Liberty, Extra Liberty sowie Standard Liberty und Hospital Upgrade
  • Dental Basic
  • Kinderwunsch
  • Medical Private
  • Easy


Bei den folgenden Zusatzversicherungen gibt es Anpassungen (Liste nicht abschliessend):

  • Dental: Für Kinder muss die Prämie geringfügig erhöht werden. Im Schnitt beträgt die Erhöhung ein Franken pro Monat.
  • Spitalzusatzversicherungen halbprivat der Sanitas Linie (Hospital Comfort, Hospital Comfort Liberty, Hospital Comfort Plus Economy / First / Luxury mit Ausnahme von Hospital Extra Liberty) erfahren eine leichte Prämienerhöhung.
  • Spitalzusatzversicherung privat der Sanitas Linie (Hirslande Care, Hospital Private, Hospital Private Liberty, Hospital Royal Plus Economy / First / Luxury, nicht aber Hospital Top Liberty) erfahren eine Prämienerhöhung. 
  • Wincare Spital halbprivat: In diesem Produkt erhöht sich die Prämie auf das Jahr 2022.
  • SCPC (s-care und h-care): für gewisse Altersgruppen Prämiensenkungen in den Produkten Basic 2, Spitalzusatz Comfort, Spitalzusatz Private sowie Spitalzusatz Royal.
  • In der Allianz-Linie gibt es bei den Produkten Heilungskosten Combi ebenfalls Tarifanpassungen.