FAQ

Die häufigsten Fragen

Wer kann mitmachen?
Mitmachen können Vereine oder Organisationen, die sich für Jugendsportförderung einsetzen und Kinder und Jugendliche nachhaltig zu mehr Bewegung motivieren. Das eingereichte Dossier muss über den normalen Trainingsbetrieb hinausgehen. Gesucht werden keine 08/15-Projekte.

Wann kann ich teilnehmen?

Die Bewerbungsphase für den Challenge-Preis 2017 dauert vom 15. November 2016 bis zum 5. Februar 2017.

Das Challenge-Jahr im Überblick:   
November bis Februar:      Bewerbungsphase
Februar/März:                  Vorselektion durch ETH Zürich
Ende März:                      Bekanntgabe der 64 regionalen Finalisten
April:                               regionale Jurierungsphase
Mai:                                Bekanntgabe regionale Sieger
Mai bis Mitte Juli:              Preisverleihungen regionale Sieger
Ende Oktober:                  Jurierung und Preisverleihung nationale Sieger

Die eingegangenen Dossiers werden in einer ersten Phase von einer Fachjury der ETH Zürich beurteilt. Diese schickt pro Region maximal acht Projekte in die regionale Jurierung. Gibt es in einer Region keine acht qualifizierten Projekte, werden nur diejenigen weitergeleitet, die den Qualitätskriterien entsprechen. Die Erstplatzierten pro Region gewinnen jeweils 5000 Franken und sind automatisch für den nationalen Sanitas Challenge-Preis von Ende Oktober 2017 nominiert. Der nationale Sieger gewinnt zusätzlich 20 000 Franken für sein Projekt.

Kann ich nur online teilnehmen?
Ja, die Bewerbung ist nur gültig, wenn das dafür vorgesehene Formular elektronisch ausgefüllt und bis am 05. Februar 2017 übermittelt wird.

Gibt es eine Alterslimite bei der Zielgruppe?
Die Kinder und Jugendlichen, die mit dem Projekt erreicht werden, sollten grösstenteils zwischen 6 und 18 Jahren sein.

Ist die Verwendung des Preisgeldes wichtig für die Vergabe des Preises?
Die Angabe eines gezielten, zweckgebundenen Einsatzes des Preisgeldes erhöht die Chancen.

Kriege ich Feedback, weshalb ich nicht gewonnen habe?
Da es jedes Jahr über 200 Bewerbungen gibt, können die einzelnen Absagen leider nicht begründet werden.

Darf man jedes Jahr mitmachen?
Jeder Verein/jede Organisation kann sich jedes Jahr immer wieder neu bewerben. Wenn das gleiche Projekt eingereicht wird, muss eine Weiterentwicklung klar sichtbar sein.

Wie viele Projekte werden eingereicht?
Jährlich werden über 200 Dossiers eingereicht. Daraus gibt es in den acht Regionen jeweils einen ersten, einen zweiten und einen dritten Rang. Die acht regionalen Sieger nehmen automatisch am nationalen Challenge-Preis teil.