MED_SEN_reisen__D3S4159.jpg

Horizonterweiterung während des Studiums

Horizonterweiterung während des Studiums

Möchten Sie einen Teil Ihres Studiums im Ausland absolvieren? Dann stehen Ihnen zwei Varianten zur Auswahl: Sie können an einem organisierten Programm teilnehmen oder Ihr Auslandsemester selber organisieren.

 

Viele Universitäten oder Hochschulen bieten eigene organisierte Programme an. Es handelt sich dabei um direkte Austauschprogramme und Kooperationen mit anderen Universitäten. Bekannt und beliebt ist auch das von der Europäischen Union beschlossene Studentenaustauschprogramm Erasmus. Es ermöglicht Studierenden, an einer europäischen Hochschule zu studieren oder ein Praktikum zu absolvieren.

Zielländer von Erasmus-Studierenden: Belgien, Bulgarien, Dänemark, Deutschland, Estland, Finnland, Frankreich, Griechenland, Grossbritannien, Irland, Italien, Kroatien, Lettland, Litauen, Luxemburg, Malta, FYR Mazedonien, Niederlande, Österreich, Polen, Portugal, Rumänien, Schweden, Slowakei, Slowenien, Spanien, Tschechische Republik, Ungarn, Zypern.

Kriterien für einen Aufnahme-Antrag

  • Vollimmatrikulation an einer Universität
  • Abschluss des ersten Studienjahres
  • Ausreichende Kenntnisse der Sprache, in der die Lehrveranstaltungen stattfinden
  • Grundkenntnisse in der Landessprache des Gastlandes
  • Keine vorherige Teilnahme am Erasmuns-Förderprogramm
  • Kein Bezug aus Mitteln ähnlicher EU-Programme
     

Link zum Thema:

Intermundo ist die Schweizer Dachorganisation der nicht kommerziellen Anbieter für Jugendaustausch. Der Dachverband zählt zehn qualitätsgeprüfte Mitgliedorganisationen. Diese bieten interkulturellen Austausch in über 100 Ländern an.

Intermundo
Rechtlicher Hinweis Impressum