Momente teilen Junge Erwachsene Tschüss, Hotel Mama WG oder eigene Wohnung? Auslandsemester Sprachaufenthalt oder Au-pair? Gut vorbereitet Grassrooted Auf und davon Das passende Auftreten Kinderwunsch Fruchtbarkeit tracken Der richtige Zeitpunkt? Der Beitrag der Männer Fruchtbarkeit und Ernährung Der medizinische Check Wissenswertes über den Eisprung Unerfüllter Kinderwunsch: Was tun? Schwangerschaft 1.–3. Monat: Pränataldiagnostik 1.–3. Monat: Ernährung 1.–3. Monat: Verlauf 1.–3. Monat: Tipps für den Alltag 4.–6. Monat: Pränataldiagnostik 4.–6. Monat: Reisen 4.–6. Monat: Verlauf 7.–9. Monat: Babyausstattung 7.–9. Monat: Geburtsort 7.–9. Monat: Geburtstasche 7.–9. Monat: Kindergerechtes Wohnen 7.–9. Monat: Verlauf 7.–9. Monat: Vorbereitung Baby 7.–9. Monat: Vorbereitung Geburt Energieaufnahme bei Sport Unser Baby Baden Wie sie hören Hausapotheke 1.-3. Monat: Pflege 1.-3. Monat: Entwickelt sich mein Baby normal? 1.-3. Monat: Die Entwicklung eines Babys Monat für Monat 4.-6. Monat: Entwickelt sich mein Baby normal? 4.-6. Monat: Die Entwicklung eines Babys Monat für Monat 4.-6. Monat: Tipps für den Alltag Interview mit René Rindlisbacher Leben mit Herzschwäche Testimonial: Alejandro Iglesias Testimonial: Hana Disch Testimonial: Patrizio Orlando Andere Länder, andere Parasiten Heuschnupfen Hilfe in der Not Aktiv sein Aktiv in der Schwangerschaft 1.–3. Monat: Sport und Bewegung Gesund sitzen Expertentipp Schwangerschaftsgymnastik Richtig stehen Ernährung Die Muskeln füttern Smoothies Vitamin D Böse Eier, gute Eier Wundermittel Schokolade? Gesundes Herz Interview mit Christophe Wyss Sportarten fürs Herz Wie die Psyche aufs Herz wirkt Tipps für ein gesundes Herz Gewohnheiten ändern Sportgadgets: Psychologie Merk dir dieses Gefühl In 10 Schritten zum neuen Verhalten Geduld bringt Rosen Laufcoaching Lauf-ABC Lauf in Sarnen Konditionsfaktoren Wochenplaner Laufschuh Kraftgymnastik Laufsporternährung Ausgleichssportarten Warm-up Stretching Funktionsbekleidung Fitnesstracker Trainingskleidung Trainingstipps für Frauen Muskelentspannung Regeneration Sport nach der Geburt Rückbildungsgymnastik Entlastung der Schulterpartie Kangatraining Work-out auf dem Spaziergang Expertentipps Stress und Entspannung Tai Chi Mit Yoga gegen Stress Was ist Stress Entspannen Umgang mit Stress Was ist Burn-out «Klar abgrenzen ist der erste Schritt» Stressfaktor Zeitmangel Stress untertags abbauen Stressoren Trendsport Fitnessboxen Slackline Bouldern Faszientraining Stand-up-Paddeln Crossfit Lindy Hop Pole Dance Wandern Höhenkrankheit Kinderwagentaugliche Wege Kauptipps Kinderwagen Schuhkauf Wandern mit Baby Bergseen Kinderwunsch: Sport und Fruchtbarkeit 10000 Schritte pro Tag Treppe Pumptrack Rücken Kinderrücken Rückenübungen Richtig Sitzen am Arbeitsplatz Erlebniswelt Wald Spielen: Fürs Leben Spielen: Wie anno dazumal Bewegungsförderung Bewegungsmuffel Motivation Schlitteln Curling-Latein Snowkiten Schneeschuhlaufen Sturzprävention Inline-Skating Schwimmen: Tipps Schwimmen Flügel fürs Leben Stretching Zusammenleben heute Digitales Leben Jugendliche Influencer Im Gesundheitsbereich Online-Sucht Digitale Versuchung Kinder und digitale Medien Smartphone-Nacken Das Gehirn liebt Gewohnheiten Gewohnheiten ändern? Haha! Kaizen Unerfüllter Kinderwunsch Kinderwunsch: Der Faktencheck Diagnose: Kind im Haus Gute Nacht! Drei Fragen, die uns den Schlaf rauben Plötzlich Eltern Was kann die Psychotherapie aus dem Netz? Studie Solidarität Zuzüger Zusammenleben morgen Digitale Nomaden Mehrgenerationenhaus Giesserei Der blinde Filmregisseur Wohnen für Hilfe Arbeiten von unterwegs Entwickeln für morgen App Check Aqualert Blutspende BudgetCH Codecheck e-symptoms Forest Freedom Freeletics Moment Sleep Better PeakFinder Findery Sanitas Coach App Geschichte des Kunstherzens Online-Konsum Angst: «Online-Programme können helfen» Independent Living Exohose Prothesen Spital der Zukunft
Wandern

Oh Schreck, die Schuhsohle ist weg!

Michael Suter, Redaktor bei Sanitas, hat auf einer Wanderung ausgerechnet auf der Bergspitze beide Schuhsohlen verloren. Der Fachspezialist Andy Planzer erklärt ihm, auf was er beim Kauf eines neuen Wanderschuhs achten sollte.

Text: Michael Suter

Wann ist die ideale Tageszeit, um Wanderschuhe zu kaufen?

Ich empfehle Ihnen, Schuhe generell immer nachmittags oder abends anzuprobieren. Der Fuss schwillt im Verlauf des Tages an, senkt sich und verändert seine Grösse. Beim Plattfuss ist das allerdings nicht der Fall. Planen Sie genügend Zeit ein, damit Sie verschiedene Modelle im Fachgeschäft anprobieren können und den idealen Schuh finden.

Ich lasse mich immer vom Fachpersonal beraten. Was zeichnet einen kompetenten Schuhverkäufer aus?

Eine fachkundige Person erkundigt sich über Ihre geplanten Wanderrouten und in welchem Gelände der Schuh eingesetzt werden soll. Zudem misst sie Ihren Fuss aus und bietet für das Simulieren des Bergauf- und -ablaufens eine schiefe Ebene. Auch achtet sie darauf, dass Sie beim Anprobieren der Schuhe Wandersocken wie auf der richtigen Wandertour tragen. Wichtig ist auch, dass abgeklärt wird, ob Sie Fussgelenkprobleme haben.

Nun habe ich den Wanderschuh angezogen. Auf was muss ich beim Tragen achten?

Tragen Sie den Schuh 10 bis 15 Minuten und gehen Sie ein paar Schritte. Beobachten Sie dabei das Abrollverhalten. Der Schuh sollte gut sitzen und sich geschmeidig anfühlen. Idealerweise befindet sich der Abrollpunkt unter dem Fussballen. Falls Sie zu Druckstellen neigen, empfehle ich Ihnen, zusätzlich eine Einlegesohle zu testen, die den Fuss stützt und den Sitz im Schuh optimiert.

Und die Form meines Fusses spielt keine Rolle?

Doch, das ist ein wichtiger Punkt. Die Form des Schuhs muss zu der Form Ihres Fusses passen. Die sogenannten Passformkriterien müssen stimmen, sonst ist es nicht der richtige Wanderschuh für Sie. Zudem ist für die Schuhwahl auch entscheidend, für welches Gelände er gebraucht wird. Für leichte Wanderungen genügt ein sportlicher, niedriger Schuh. Für Bergwanderungen brauchen Sie einen mittelfesten, knöchelhohen Schuh.

Meine letzten Wanderschuhe haben mitten auf der Strecke die Sohlen verloren. Habe ich sie allenfalls falsch gelagert?

Die Lebensdauer hängt von verschiedenen Faktoren ab. Eine grosse Rolle spielt sicherlich die Machart – also die Art und Weise, wie die Sohle mit dem Schuhschaft verbunden wird. Da gibt es grosse Qualitätsunterschiede. Grundsätzlich gilt: je aufwendiger die Machart, desto robuster der Schuh. Damit der Wanderschuh lange hält, braucht er die richtige Pflege und Lagerung. Wird der Schuh schlecht gepflegt, wird er schnell porös und wasserdurchlässig.