Flügel fürs Leben

Ein Töffunfall kostet Norbert Strittmatter den linken Unterschenkel. Seine Passion fürs Joggen bleibt trotzdem. Dank Spenden von Sanitas Kundinnen und Kunden nimmt er 2019 mit neuer Sportprothese am Lauf Wings for Life in Zug teil.

Text: Michael Suter

Der Wetterradar verheisst nichts Gutes an diesem Sonntag. Schnee und Regen – und das im Mai. Norbert Strittmatter lässt das unbeeindruckt. Er freut sich auf den Charity-Lauf in Zug. Lange wusste er nicht, ob er jemals wieder joggen kann. Bei einem schweren Töffunfall verlor er den unteren Teil seines linken Beins. Es folgten viele Tage im Krankenbett und anschliessend Therapien. «Drei Vorkommnisse hätten beim Unfall zum Tod führen können. Ich hatte Glück im Unglück», sagt er.

Doch Norbert Strittmatter ist ein Kämpfer, er lernt mit einer Prothese gehen. Und auch das Laufen bleibt dank Sportprothesen kein Traum. Regelmässig trainiert er in einer Gruppe mit anderen Menschen mit Bewegungseinschränkungen. Nun konnte er sich auch eine lang ersehnte neue Sportprothese finanzieren. Möglich machten dies unter anderem Spendengelder von Nutzerinnen und Nutzern der Sanitas Active App. Sie erhalten für zurückgelegte Schritte eine virtuelle Münze, die sie für Gutscheine einlösen oder an PluSport spenden können. «Ich finde es toll, dass ich mit Sport eingeschränkte, sportbegeisterte Menschen unterstützen kann», sagt Sanitas Kundin und Sanitas Laufcoaching-Teilnehmerin Nicole Abgottspon. Norbert Strittmatter ist dankbar für das Engagement. «Ich bedanke mich herzlich bei allen Spenderinnen und Spendern, ohne sie hätte ich mir diese neue Prothese kaum geleistet.»