Gesunde Füsse, gesunder Rücken

Gesunde Füsse sind für den gesamten Körper und damit unser Wohlbefinden ganz allgemein wichtig. Höchste Zeit, ihnen Sorge zu tragen – auch durch die richtige Wahl von Schuhen.

Text: Robert Wildi; Foto: Unsplash

Als Physiotherapeut hat Jan Swager van Dok schon fast alles gesehen. Menschen mit Rückenschmerzen, Knieproblemen, muskulären Disbalancen und allen möglichen weiteren körperlichen Beschwerden, die nicht selten auf die Psyche schlagen. Die Ursache war in zahlreichen Fällen ein und dieselbe: «Viele meiner Patienten stehen nicht auf, sondern neben ihren Füssen», wie es der Niederländer formuliert und damit meint eine Fehlstellung der Füsse meint. «Leider wird bis heute kein anderer Körperteil so wenig beachtet und trainiert», sagt Swager van Dok, der seit vielen Jahren eine Praxis in Grenchen betreibt.

Viele meiner Patienten stehen nicht auf, sondern neben ihren Füssen.

Knick- und Senkfüsse belasten den ganzen Körper

Oft sehe er Füsse, in denen keinerlei Muskelspannung vorhanden sei. Als Konsequenz «sinken sie in sich zusammen», was zu einem klassischen Knick- respektive Senkfuss führe. «Diese Fehlstellung hat zur Folge, dass sich der Körperschwerpunkt vieler Menschen nicht mehr über, sondern ausserhalb der eigentlichen ‹Stützfläche› befindet.» Das bringt unweigerlich eine unterschiedliche Belastung der Gelenke, Abnutzungen und Schmerzen mit sich. Dazu entstehen muskuläre Disbalancen, die ebenfalls mittelfristig zu Beschwerden im ganzen Körper führen können.

Die Fussstellung hat einen entscheidenden Einfluss auf die Hüftstabilität.

Die Fussstellung wirkt sich auf den Rücken aus

Bestätigt werden diese Zusammenhänge von Dominik Keller, Master in Sport- und Bewegungswissenschaften, der beim Orthopädie-Unternehmen Numo seit Jahren wissenschaftliche Ganganalysen durchführt. Zur Kundschaft gehören Menschen aller Altersgruppen, darunter zahlreiche Profisportler. «Die Fussstellung hat einen entscheidenden Einfluss auf die Hüftstabilität, die sich direkt auch auf den Rücken und die gesamte Haltung auswirkt.»

Als mittel- und langfristige Konsequenz einer ungesunden Fussstellung treten laut Keller oft Arthrosebeschwerden in den Fuss-, Knie- und Hüftgelenken auf. Häufige Folge seien auch Krankheitsbilder wie der Fersensporn, der Hallux valgus (Deformation der grossen Zehe) oder Schmerzen in der Achillessehne, den Bändern oder am Schienbein.

Gesundes Schuhwerk verbessert die Körperhaltung

Einig sind sich Swager van Dok und Keller darin, dass die richtige Schuhwahl die Fussgesundheit und die gesamte Körperhaltung positiv beeinflussen kann. Bei Numo und vielen anderen Orthopädiespezialisten setzt man zur Korrektur von Fehlstellungen der Füsse primär auf massgeschneiderte Einlagen.

Einen anderen Ansatz verfolgt Swager van Dok, der vor acht Jahren beschloss, einen eigenen Schuh für gesunde Füsse zu entwickeln. Das Resultat seiner jahrelangen Forschung mit einem Team aus Spezialisten heisst «X10D». Der Schuh gleicht Fehlbelastungen der Füsse und Gelenke bewusst nicht aus, sondern fördert sie sogar und zwingt damit die Muskulatur des Trägers dazu, diese mit körpereigenen Mitteln zu korrigieren. Füsse und Körper werden vom Schuh also «eingeladen», sich richtig zu bewegen, wie es Swager van Dok beschreibt. Damit werde die Fussmuskulatur nachhaltig und ohne grosse Anstrengung beim täglichen Gehen trainiert und aktiviert. So erhalte der Träger ein kräftiges und stabiles Fundament. «Die Folgen sind eine verbesserte Haltung und oft eine deutliche Linderung von Schmerzen und Beschwerden», beobachtet Swager van Dok bei zahlreichen Nutzern des Schuhs.