Momente teilen Junge Erwachsene Tschüss, Hotel Mama WG oder eigene Wohnung? Auslandsemester Sprachaufenthalt oder Au-pair? Gut vorbereitet Grassrooted Auf und davon Das passende Auftreten Kinderwunsch Fruchtbarkeit tracken Der richtige Zeitpunkt? Der Beitrag der Männer Fruchtbarkeit und Ernährung Der medizinische Check Wissenswertes über den Eisprung Unerfüllter Kinderwunsch: Was tun? Schwangerschaft 1.–3. Monat: Pränataldiagnostik 1.–3. Monat: Ernährung 1.–3. Monat: Verlauf 1.–3. Monat: Tipps für den Alltag 4.–6. Monat: Pränataldiagnostik 4.–6. Monat: Reisen 4.–6. Monat: Verlauf 7.–9. Monat: Babyausstattung 7.–9. Monat: Geburtsort 7.–9. Monat: Geburtstasche 7.–9. Monat: Kindergerechtes Wohnen 7.–9. Monat: Verlauf 7.–9. Monat: Vorbereitung Baby 7.–9. Monat: Vorbereitung Geburt Energieaufnahme bei Sport Unser Baby Baden Wie sie hören Hausapotheke 1.-3. Monat: Pflege 1.-3. Monat: Entwickelt sich mein Baby normal? 1.-3. Monat: Die Entwicklung eines Babys Monat für Monat 4.-6. Monat: Entwickelt sich mein Baby normal? 4.-6. Monat: Die Entwicklung eines Babys Monat für Monat 4.-6. Monat: Tipps für den Alltag Interview mit René Rindlisbacher Leben mit Herzschwäche Testimonial: Alejandro Iglesias Testimonial: Hana Disch Testimonial: Patrizio Orlando Andere Länder, andere Parasiten Heuschnupfen Hilfe in der Not Aktiv sein Aktiv in der Schwangerschaft 1.–3. Monat: Sport und Bewegung Gesund sitzen Expertentipp Schwangerschaftsgymnastik Richtig stehen Ernährung Die Muskeln füttern Smoothies Vitamin D Böse Eier, gute Eier Wundermittel Schokolade? Gesundes Herz Interview mit Christophe Wyss Sportarten fürs Herz Wie die Psyche aufs Herz wirkt Tipps für ein gesundes Herz Gewohnheiten ändern Sportgadgets: Psychologie Merk dir dieses Gefühl In 10 Schritten zum neuen Verhalten Geduld bringt Rosen Laufcoaching Lauf-ABC Lauf in Sarnen Konditionsfaktoren Wochenplaner Laufschuh Kraftgymnastik Laufsporternährung Ausgleichssportarten Warm-up Stretching Funktionsbekleidung Fitnesstracker Trainingskleidung Trainingstipps für Frauen Muskelentspannung Regeneration Sport nach der Geburt Rückbildungsgymnastik Entlastung der Schulterpartie Kangatraining Work-out auf dem Spaziergang Expertentipps Stress und Entspannung Tai Chi Mit Yoga gegen Stress Was ist Stress Entspannen Umgang mit Stress Was ist Burn-out «Klar abgrenzen ist der erste Schritt» Stressfaktor Zeitmangel Stress untertags abbauen Stressoren Trendsport Fitnessboxen Slackline Bouldern Faszientraining Stand-up-Paddeln Crossfit Lindy Hop Pole Dance Wandern Höhenkrankheit Kinderwagentaugliche Wege Kauptipps Kinderwagen Schuhkauf Wandern mit Baby Bergseen Kinderwunsch: Sport und Fruchtbarkeit 10000 Schritte pro Tag Treppe Pumptrack Rücken Kinderrücken Rückenübungen Richtig Sitzen am Arbeitsplatz Erlebniswelt Wald Spielen: Fürs Leben Spielen: Wie anno dazumal Bewegungsförderung Bewegungsmuffel Motivation Schlitteln Curling-Latein Snowkiten Schneeschuhlaufen Sturzprävention Inline-Skating Schwimmen: Tipps Schwimmen Flügel fürs Leben Stretching Zusammenleben heute Digitales Leben Jugendliche Influencer Im Gesundheitsbereich Online-Sucht Digitale Versuchung Kinder und digitale Medien Smartphone-Nacken Das Gehirn liebt Gewohnheiten Gewohnheiten ändern? Haha! Kaizen Unerfüllter Kinderwunsch Kinderwunsch: Der Faktencheck Diagnose: Kind im Haus Gute Nacht! Drei Fragen, die uns den Schlaf rauben Plötzlich Eltern Was kann die Psychotherapie aus dem Netz? Studie Solidarität Zuzüger Zusammenleben morgen Digitale Nomaden Mehrgenerationenhaus Giesserei Der blinde Filmregisseur Wohnen für Hilfe Entwickeln für morgen App Check Aqualert Blutspende BudgetCH Codecheck e-symptoms Forest Freedom Freeletics Moment Sleep Better PeakFinder Findery Sanitas Coach App Geschichte des Kunstherzens Online-Konsum Angst: «Online-Programme können helfen» Independent Living Exohose Prothesen Spital der Zukunft
Laufcoaching

Kleider machen Läufer

Zu heiss, zu kalt, zu nass, zu windig? Für unsere Laufcoaching-Kandidaten Nicole und Christoph gibt es bis zum Silvesterlauf am 16. Dezember 2018 keine Entschuldigung. Doch Sie wissen ja: Es gibt nur schlechte Bekleidung, kein schlechtes Wetter.

Funktionsbekleidung muss – wie der Name schon sagt – eine Funktion haben. Sie soll den Körper im richtigen Mass und vor allem am richtigen Ort unterstützen. Heute tüfteln Ingenieure, Wissenschaftler, Textilexperten und Leistungssportler aus verschiedenen Disziplinen an der perfekten Bekleidung. Ihr Ziel: Textilien, die mit jeder Faser auf den Körper und die Umwelt reagieren und so mehr Komfort und Leistung ermöglichen. Von winddicht und wasserdicht bis atmungsaktiv, von UV-Schutz bis antibakteriell gegen schlechten Geruch: Auch Laufbekleidung gibt‘s mit verschiedensten Funktionen.

Temperatur regulieren, Schweiss managen

Eine der Hauptaufgaben von Funktionsbekleidung ist die effiziente Regulierung der Körperkerntemperatur. Dies weil Athleten gemäss wissenschaftlichen Studien bis zu 97 Prozent ihrer Energie für die Kühlung des Körpers aufwenden. Entscheidend ist dabei das optimale Schweissmanagement: Die Bekleidung darf den Schweiss nicht aufsaugen, sondern er sollte durch atmungsaktive Textilien möglichst effizient von der Haut abtransportiert werden und verdunsten.

Das gilt übrigens nicht nur für Shirts, Jacken und Hosen, sondern auch für die Laufsocken. «Bei den Socken sparen ist der grösste Fehler», betont Viktor Röthlin, Marathon-Europameister, «spezielle Laufsocken sind eine Investition, die sich auf jeden Fall lohnt.» Nicht nur weil sie eine optimale Passform haben, sondern auch weil jeder Fuss pro Stunde Joggen bis zu 1,5 Deziliter schwitzt – da steigt das Risiko von Blasen deutlich an. Gute Laufsocken transportieren diesen Schweiss schnell vom Fuss weg.

«Bei den Socken sparen ist der grösste Fehler»

Gutes altes Zwiebelprinzip

Am wichtigsten ist die Schicht, die direkt auf der Haut liegt. Wenn die Unterwäsche nicht «funktioniert», nützt die beste Jacke nichts. Die zweite Schicht «arbeitet» mit allem, was von aussen kommt, wie Wind, Wasser oder Sonne. Das gute alte Zwiebelschalenprinzip – also das Tragen mehrerer Schichten – ist auch im Zeitalter der Hightech-Bekleidung noch aktuell. Die meisten Laufanfänger packen sich in der kalten Jahreszeit zu warm ein und schwitzen deshalb schon nach kurzer Zeit stark. Tipp: In den ersten paar Minuten bis sich der Körper warmgelaufen hat, dürfen Sie ruhig leicht frieren.

Pflege mit speziellen Waschmitteln

Funktionstextilien bestehen aus speziellen Mikrofasern oder Mischgeweben. Mit normalen Waschmitteln werden sie kaum richtig sauber und riechen auch nach dem Waschen noch unangenehm. Spezielle Waschmittel für Sporttextilien sorgen nicht nur dafür, dass die Textilien frisch riechen, sondern auch ihre Funktion lange behalten. Wichtig: Beachten Sie immer die Pflegehinweise auf dem Etikett.

Der Bekleidungstipp bei heissen Temperaturen

Befeuchten Sie die Kernbereiche Ihrer Kleider (zum Beispiel am Rücken, das Stirnband oder Cap, die Schweissbänder an den Handgelenken) schon vor oder gleich nach dem Anziehen mit Wasser. Dann beginnt die Körperkühlung schon, wenn Sie loslaufen und nicht erst, wenn Sie das ganze Shirt nassgeschwitzt haben. Das spart viel Energie!