Momente teilen Frauenherzen Menopause Junge Erwachsene Finanzielle Vorsorge Ausziehen: Die Checkliste Wohnungssuche: Die wichtigsten Kriterien Auslandsemester Sprachaufenthalt oder Au-pair? Gut vorbereitet einrücken Grassrooted Clever packen Das passende Auftreten Veganismus Verhütung Adieu, Hotel Mama - hallo, WG-Leben Günstig reisen Kinderwunsch Fruchtbarkeit tracken Der richtige Zeitpunkt? Der Beitrag der Männer Fruchtbarkeit und Ernährung Der medizinische Check Wissenswertes über den Eisprung Unerfüllter Kinderwunsch: Was tun? Drei Fruchtbarkeitstracker im Vergleich Kinderwunsch und Partnerschaft Eizellen einfrieren Schwangerschaft Eltern-Kind-Beziehung Risikoschwangerschaft Babyblues Blasensprung Schlafen Schwangerschaftsstreifen Versicherung Vorbereitung Stillen Vorwehen 1.–3. Monat: Pränataldiagnostik 1.–3. Monat: Ernährung 1.–3. Monat: Verlauf 1.–3. Monat: Tipps für den Alltag 4.–6. Monat: Reisen 4.–6. Monat: Verlauf 7.–9. Monat: Babyausstattung 7.–9. Monat: Geburtsort 7.–9. Monat: Geburtstasche 7.–9. Monat: Kindergerechtes Wohnen 7.–9. Monat: Verlauf 7.–9. Monat: Vorbereitung Baby 7.–9. Monat: Vorbereitung Geburt Energieaufnahme Formalitäten Schwangerschaftsübelkeit Familienzimmer Frühgeburten: Risiken erkennen Unser Baby Baden Wie sie hören Hausapotheke 1.-3. Monat: Pflege 1.-3. Monat: Entwickelt sich mein Baby normal? Babys Entwicklung: 1. bis 2. Monat 4.-6. Monat: Entwickelt sich mein Baby normal? Babys Entwicklung: 3. und 4. Monat 4.-6. Monat: Tipps für den Alltag Stillen Ab wann isst ein Baby Brei & Co. Gewicht Babyphasen Kinderspielzeug Sonne und Babyhaut Zahnen Zahnunfall Babyschlaf Beckenboden Babys Entwicklung: 5. und 6. Monat Feiern und geniessen Weihnachten im Kloster Weihnachten und Silvester mal anders Genuss aus philosophischer Sicht Tipps für friedliche und stressfreie Festtage Genuss gibt es auch in der Gassenküche in Zürich Entspannte Weihnachten Interview mit René Rindlisbacher Leben mit Herzschwäche Testimonial: Alejandro Iglesias Testimonial: Hana Disch Testimonial: Patrizio Orlando Reiseapotheke und Impfungen Heuschnupfen Die drei Phasen des Glücks Sieben Tipps für mehr Glück im Alltag Kinder und Langeweile Online-Sucht Dry January Hilfe in der Not Entscheidungen Auswandern Eine Niere spenden Spitalreportage Entscheidungstipps Entscheidungen fürs Leben Geocaching Sexualität Erektionsstörungen Jugendliche und Sexualität Queere Pfarrerin Geschlechtskrankheiten Dragqueen Paprika Was bedeutet LGBTQIA? HPV Gendermedizin Mara: im falschen Körper geboren Angehörige von trans Menschen PMS Was ist Dyslalie? Mit Desensibilisierung gegen Heuschnupfen Sterbehilfe Marina Belobrovaja Familie Segen oder Fluch? Das Wissen über vererbbare Krankheiten Angehörige von Demenzpatienten Formen von Demenz Aktiv sein Gesunde Zähne Hilfe gegen Zahnfleischentzündungen Der Zahnarzt erklärt's Zähne putzen Unser Körper, der Regenerationskünstler Fit bleiben im Urlaub Bauchübungen Wie viel Sport ist gesund Pilze sammeln Vorsorgeuntersuchungen Gehirntraining Dehnübungen in fünf Minuten Ayurveda-Morgenroutine Rückenschmerzen Licht Yogastile Sport in der Kälte Aktiv in der Schwangerschaft 1.–3. Monat: Sport und Bewegung Schwangerschaftsgymnastik Richtig stehen Ernährung Die Muskeln füttern Smoothies Vitamin D Böse Eier, gute Eier Wundermittel Schokolade? Ernährungsplan Gesunde Fette Wieviel Zucker pro Tag erlaubt ist Wie viel Fett am Tag ist gesund Laktoseintoleranz Ernährung im Homeoffice Low Carb E-Nummern und Lebensmittelzusatzstoffe Individuelle Ernährung Veganer Fleischersatz Brainfood: Nahrung fürs Gehirn Gesundes Herz Interview mit Christophe Wyss Sportarten fürs Herz Wie die Psyche aufs Herz wirkt Tipps für ein gesundes Herz Richtig Blutdruck messen Hypertonie: Wissenswertes zum Bluthochdruck Gewohnheiten ändern Sportgadgets: Psychologie Merk dir dieses Gefühl In 10 Schritten zum neuen Verhalten Geduld bringt Rosen Fitnessmotivation Laufcoaching Lauf-ABC Lauf in Sarnen Konditionsfaktoren Wochenplaner Laufschuh Kraftgymnastik Laufsporternährung Ausgleichssportarten Warm-up Stretching Funktionsbekleidung Fitnesstracker Trainingskleidung Trainingstipps für Frauen Muskelentspannung Regeneration Rückblck Laufcoaching Sport nach der Geburt Rückbildungsgymnastik Entlastung der Schulterpartie Kangatraining Work-out auf dem Spaziergang Expertentipps Stress und Entspannung Tai Chi Mit Yoga gegen Stress Was ist Stress Entspannen Umgang mit Stress Was ist Burn-out «Klar abgrenzen ist der erste Schritt» Stressfaktor Zeitmangel Stress untertags abbauen Stressoren Die schönsten Schweizer Saunas Richtig saunieren Richtig atmen Regenerationsmythen Schlaf Mindfullnes Ständige Erreichbarkeit: Panik vor dem Screen Trendsport Fitnessboxen Slackline Bouldern Faszientraining Stand-up-Paddeln Crossfit Lindy Hop Pole Dance Wandern Höhenkrankheit Kinderwagentaugliche Wege Kauptipps Kinderwagen Schuhkauf Wandern mit Baby Bergseen Winterwanderungen Kinderwunsch: Sport und Fruchtbarkeit Treppe Pumptrack Kinderrücken Rückenübungen Richtig Sitzen am Arbeitsplatz Erlebniswelt Wald Spielen: Fürs Leben Spielen: Wie anno dazumal Bewegungsförderung Bewegungsmuffel Motivation Schlitteln Curling-Latein Snowkiten Schneeschuhlaufen Sturzprävention Inline-Skating Schwimmen: Tipps Schwimmen Flügel fürs Leben Stretching Biketipps Stretchingübungen fürs Biken Körper und Kälte Zahnprophylaxe Wünsche umsetzen Lifehacks für gesunde Zähne Hometraining Zahnmythen im Check 10 Tipps gegen Ängste und Sorgen Handpflege Schwimmgadgets Langlaufen für Einsteiger Hausmittel gegen Schuppen Hausmittel Hausmittel gegen Halsweh Hausmittel gegen Blasenentzündung Hausmittel gegen Migräne Hausmittel gegen starkes Schwitzen Hausmittel gegen Sonnenallergie Gesunde Füsse, gesunder Rücken Symptomcheck Rumpfübungen für Mountainbiker Sport nach Corona HIIT: die effiziente Trainingsart Muskelkater: Mythen und Fakten Badimythen Krafttraining Kinder und Jugendliche Trainingsvideos Ganzkörpertraining Faszientraining Bewegungsmangel Sonne und Haut Starke Psyche Gedanklich in Topform Psychosomatik Resilienz Was die Psyche stark macht Tipps gegen das Stimmungstief Schlafhygiene und Psyche Depressionen Panikattacke Medikamentenabhaengigkeit ADHS: Symptome bei Kindern und Erwachsenen Psychische Erkrankungen: Hilfe für Angehörige Leben mit Autismus Leistungsdruck Alkoholismus Sport und Psyche Tipps für gute Laune Blut: Mythen und Fakten Hormone Komplementärmedizin: die populärsten Methoden Komplementärmedizin Präventionsmedizin Trainieren nach Zyklus PluSport-Spende Sportprothese Gesunder Egoismus Gesundes Gehirn Zusammenleben heute Zweitmeinung Paarbeziehung und Kind Outing Vorsorge Warum Menschen schwindeln Gute Gesundheitsinformation im Internet Zusammenleben morgen Digitale Nomaden Mehrgenerationenhaus Giesserei Der blinde Filmregisseur Wohnen für Hilfe Die Arztpraxis der Zukunft Arbeiten von unterwegs Digitales Leben Jugendliche Influencer Im Gesundheitsbereich Online-Sucht Digitale Versuchung Kinder und digitale Medien Smartphone-Nacken Digitale Verantwortung und Solidarität Das Gehirn liebt Gewohnheiten Gewohnheiten ändern? Haha! Unerfüllter Kinderwunsch Kinderwunsch: Der Faktencheck Diagnose: Kind im Haus Gute Nacht! Drei Fragen, die uns den Schlaf rauben Plötzlich Eltern Was kann die Psychotherapie aus dem Netz? Studie Solidarität Zuzüger Unsere Haut – Schicht für Schicht Generationendiskussion Wünsche Was uns wichtig ist Hausarzt und Corona Sicher zurück an den Arbeitsplatz Einsingen um 9 Corona: Arbeiten im Spital Arbeiten im Pflegeheim Was wir von Kindern lernen können Corona: Helfen als Ehrenamtlicher Impfstoffe entwickeln Tipps für Jugendliche in der Corona-Krise Covid-19 Long Covid Freizeitstress verhindern YouTuber Aditotoro über Corona-Pandemie Minimalismus Leerer Terminkalender Einfach leben: Gleitschirmunfall Einfach leben: Die Antwort auf Chaos Leben und lieben mit Autismus Synästhesie Arzt-Patienten-Gespräch Nonverbale Kommunikation Grippe- und Covid-19-Impfung Zwillingsforschung Gibt es das Mörder-Gen? Entwickeln für morgen App Check Aqualert Blutspende BudgetCH Codecheck Forest Freedom Freeletics Schlaf-Apps im Test PeakFinder Findery Fitness-Apps im Test Sanitas Coach App Geschichte des Kunstherzens Online-Konsum Angst: «Online-Programme können helfen» Independent Living Exohose Prothesen Spital der Zukunft Neue Haut für Verbrennungsopfer Online-Therapien Medikamentenentwicklung Generika Ein Berner forscht an der Verjüngungskur Exergaming Zukunftsvisionen: Wie wir in 30 Jahren leben Organspende Onward Sprechstunde mit dem Chatbot Hausarztpraxis der Zukunft Erektionsstörungen überwinden Personalisierte Medizin Eine Stimme für nonverbale Menschen Ambulante Operationen

Mit einem Bein mitten im Leben

Für die meisten Menschen ist es selbstverständlich, ihr Leben auf zwei Beinen zu bewältigen. Dies kann sich jedoch zum Beispiel nach einem Unfall schlagartig ändern, und die Bewältigung des Alltags muss neu erlernt werden. Sanitas Kundinnen und Kunden können den Hilfsmittel- und Prothesenfonds von PluSport unterstützen – indem sie selbst körperlich aktiv sind.

Autor: Simone Liedtke; Fotos: Sebastian Doerk

Den Drang nach einem aktiven und erfüllten Leben tragen wir alle in uns. Um Menschen mit einer körperlichen Einschränkung in ihrer Entwicklung und ihren sportlichen Ambitionen zu unterstützen, gibt es den Hilfsmittel- und Prothesenfonds von PluSport. Dieser macht es mit der Mitfinanzierung von Sportprothesen überhaupt erst möglich, Sport zu treiben. Wir haben drei Menschen nach ihrer Geschichte und danach, wie sie vom Hilfsmittel- und Prothesenfonds von PluSport profitieren, gefragt.

Christoph

Christoph ist 31 Jahre alt und ein neugieriger Mensch. Er liebt die Natur, Tiere und die Arbeit im Freien. Beruflich mochte er sich anfangs nicht so recht festlegen, die Welt bot ja unzählige Möglichkeiten. Erst lernte er Forstwart, war danach einige Zeit auf der Suche und absolvierte später eine Dachdeckerlehre, um schliesslich wieder in seinen ursprünglichen Beruf zurückzukehren. Bewegung und Sport sind ihm seit jeher ein Grundbedürfnis. Von Skifahren und Snowboarden über Kunstturnen und Leichtathletik bis hin zu Golfen, Bogenschiessen und Klettern hat er sämtliche Sportarten im Repertoire.

Am 12. Mai 2020 passierte das Undenkbare: Bei einem Unfall während seiner Arbeit als Forstwart verlor er ein Bein. Die Welt fühlte sich für Christoph plötzlich klein an und ihre Möglichkeiten begrenzt. «Um dieses Trauma verarbeiten zu können und mich wieder neu zu orientieren, machte ich eine interpersonelle Therapie», erzählt Christoph. «In der Rehaklinik in Bellikon bin ich dann darauf gekommen, den Fachmann für Bewegungs- und Gesundheitsförderung zu machen und anderen Patientinnen und Patienten in der Reha zu helfen, da ich mich gut einfühlen kann.» In der Reha habe er viel Rollstuhlsport mit anderen gemacht, Basketball und Unihockey. «Das hat mir mega Spass gemacht und viel Lebensfreude gegeben», erinnert er sich. «Je mehr Sport ich machen kann, desto besser geht es mir auch im Alltag.»

Seit er das Gelenk und die Sportprothese hat, klettert Christoph wieder, er fährt täglich mit dem Velo, geht zum Bowling und Minigolf, spielt Golf und Tischtennis, übt sich im Bogenschiessen und treibt Leichtathletik. Christoph freut sich über seine Fortschritte. «Ich möchte ein möglichst normales Leben führen, was mir meist auch gelingt.» Auch sportlich hat er grosse Pläne: «Ich möchte wieder an mein körperliches Limit gehen und Bestleistungen zeigen», meint er und denkt dabei an Olympia 2028.

Ann-Christin

Die 31-jährige Ann-Christin ist gelernte Biolaborantin. Sie liebte ihren Beruf, und sie liebte das Motorradfahren. Im Jahr 2018 verlor Ann-Christin bei einer Frontalkollision mit dem Motorrad ihr rechtes Bein. Dank der Hilfe ihres Mitfahrers blieb sie am Leben. Mit der Ausübung ihres Berufes war es allerdings vorbei, sie hätte sich zu viel bewegen müssen. Derzeit studiert Ann-Christin Medizinaltechnik, was für sie der logische nächste Schritt war: «Ich kann bei der Prothesenentwicklung an meinen eigenen Problemen arbeiten. Als Nutzerin kenne ich die Schwachstellen und Problematiken genau.»

Das Motorradfahren wollte sie jedoch nicht aufgeben. «Als Erstes habe ich in der Reha den neusten Töff für mich ausgesucht, ich wollte weitermachen wie bisher. Erst nach der Reha wurde mir bewusst, was der Unfall für meinen Alltag und den Rest meines Lebens bedeutete. Und damit ist das Trauma so richtig zum Tragen gekommen», erzählt sie. Nach der Reha machte sich eine posttraumatische Belastungsstörung bei ihr bemerkbar. Sie bekam Panikattacken beim Anblick eines Motorrads oder wenn sie dessen Motorengeräusche hörte. Dank einer Traumatherapie habe sie das Problem wieder in den Griff bekommen. Jetzt gehe es ihr gut.

Sie hat sich unterdessen dafür entschieden, nie mehr Motorrad zu fahren. Um das Gefühl der Freiheit, wie sie es vom Motorradfahren kennt, wieder zu spüren, wünscht sich Ann-Christin eine Sportprothese. «Dieses Gefühl, einfach loszurennen, die Kraft, die sich dabei entlädt, das ist, als wäre ich ein Gepard, das ist der Wahnsinn», begeistert sich Ann-Christin, die diese Freiheit und Kraft beim Sprint mit den Karbonbügeln erlebt hat. Ann-Christins Geschichte hat bereits heute ein grosses Happy End: Während der Reha hat sie ihren Verlobten kennengelernt. Mit ihm möchte sie gerne die nördliche Hemisphäre bereisen und die Nordlichter sehen.

Sophie

Sophie ist 11 Jahre alt und besucht die 5. Klasse. Auf die Frage, ob sie zu den sportlichen Mädchen in ihrer Klasse gehöre, antwortet sie schnell mit einem klaren «Ja». Wie sich herausstellt, ist Sophie eine Sportskanone. Seit sie vier Jahre alt ist, spielt sie Tennis. Sie fährt Ski, schwimmt, fährt Velo und liebt Leichtathletik. Sophie hat Freundinnen und eine enge Beziehung zu ihrer Zwillingsschwester, sie lebt ein normales, glückliches und aktives Leben.

Mit dem einzigen Unterschied, dass sie mit einer Dysmelie am rechten Bein auf die Welt gekommen ist. Das heisst, sie hat rechts keinen Unterschenkel. Das hindert sie jedoch nicht daran, das zu tun, was sie gerne möchte. Denn Sophie hat sportliche Ambitionen. Sie nimmt an Wettkämpfen teil und heimst regelmässig Standing Ovations ein, auch wenn sie beim 1000-Meter-Lauf als Letzte ins Ziel kommt. Diesen Sommer steht die Teilnahme an den deutschen Nachwuchs-Parameisterschaften auf dem Programm.

Dank der Spende von Elena Kratters Karbonfeder, mit der die Schweizer Athletin bei den Paralympics in Tokio im Weitsprung Bronze holte, hat Sophie ihre Sprungweite entscheidend verbessern können, die Leistung im 60-Meter-Sprint sogar um eine Sekunde. «Sport bedeutet mir sehr viel und ich fühle mich gut, wenn ich mich bewege», erklärt Sophie. «Rennen geht schon mit der Alltagsprothese, aber mit der Sportprothese bin ich viel schneller und es fällt mir leichter.»

Die neue Sportprothese, die von PluSport mitfinanziert wird, soll es der angehenden Athletin ermöglichen, ihr ganzes Potenzial auszuschöpfen. Unterdessen ist Sophie im Förderkader von PluSport, das einmal im Monat ein Training in der Schweiz veranstaltet. Sophie hat Zukunftspläne über den Sport hinaus: «Ich möchte eine gesunde Familie und einen guten Job.» Sie will Tierärztin werden. Wie viele Kinder es mal sein sollen, weiss sie allerdings noch nicht.

Eine Spende an PluSport hat einen langfristigen Wert

Es gibt viele solcher Geschichten, die PluSport als Dachverband für den Behindertensport mit gezieltem Einsatz von finanziellen Mitteln möglich macht. Die Spende der Sanitas Kundinnen und Kunden leistet dazu einen wichtigen Beitrag. Sie fliesst vollumfänglich in den Fonds für Prothesen und Hilfsmittel. Von da wird das Geld an Menschen verteilt, für die körperliche Bewegung nicht selbstverständlich ist.

Die Spendensumme kumulieren Nutzerinnen und Nutzer der Sanitas Active App. Für zurückgelegte Schritte, einen Besuch im Fitnessstudio oder erreichte sportliche Tagesziele erhalten sie virtuelle Münzen. Diese Münzen können entweder in Form von Gutscheinen bestimmter Online-Shops oder eben einer Spende an PluSport eingelöst werden. Im letzten Jahr kamen so mit körperlicher Aktivität 16'180 Franken für den Behindertensport zusammen.