Momente teilen Junge Erwachsene Tschüss, Hotel Mama WG oder eigene Wohnung? Auslandsemester Sprachaufenthalt oder Au-pair? Gut vorbereitet Grassrooted Auf und davon Das passende Auftreten Kinderwunsch Fruchtbarkeit tracken Der richtige Zeitpunkt? Der Beitrag der Männer Fruchtbarkeit und Ernährung Der medizinische Check Wissenswertes über den Eisprung Unerfüllter Kinderwunsch: Was tun? Schwangerschaft 1.–3. Monat: Pränataldiagnostik 1.–3. Monat: Ernährung 1.–3. Monat: Verlauf 1.–3. Monat: Tipps für den Alltag 4.–6. Monat: Pränataldiagnostik 4.–6. Monat: Reisen 4.–6. Monat: Verlauf 7.–9. Monat: Babyausstattung 7.–9. Monat: Geburtsort 7.–9. Monat: Geburtstasche 7.–9. Monat: Kindergerechtes Wohnen 7.–9. Monat: Verlauf 7.–9. Monat: Vorbereitung Baby 7.–9. Monat: Vorbereitung Geburt Energieaufnahme bei Sport Unser Baby Baden Wie sie hören Hausapotheke 1.-3. Monat: Pflege 1.-3. Monat: Entwickelt sich mein Baby normal? 1.-3. Monat: Die Entwicklung eines Babys Monat für Monat 4.-6. Monat: Entwickelt sich mein Baby normal? 4.-6. Monat: Die Entwicklung eines Babys Monat für Monat 4.-6. Monat: Tipps für den Alltag Interview mit René Rindlisbacher Leben mit Herzschwäche Testimonial: Alejandro Iglesias Testimonial: Hana Disch Testimonial: Patrizio Orlando Andere Länder, andere Parasiten Heuschnupfen Hilfe in der Not Aktiv sein Aktiv in der Schwangerschaft 1.–3. Monat: Sport und Bewegung Gesund sitzen Expertentipp Schwangerschaftsgymnastik Richtig stehen Ernährung Die Muskeln füttern Smoothies Vitamin D Böse Eier, gute Eier Wundermittel Schokolade? Ernährungsplan Gesunde Fette Gesundes Herz Interview mit Christophe Wyss Sportarten fürs Herz Wie die Psyche aufs Herz wirkt Tipps für ein gesundes Herz Gewohnheiten ändern Sportgadgets: Psychologie Merk dir dieses Gefühl In 10 Schritten zum neuen Verhalten Geduld bringt Rosen Laufcoaching Lauf-ABC Lauf in Sarnen Konditionsfaktoren Wochenplaner Laufschuh Kraftgymnastik Laufsporternährung Ausgleichssportarten Warm-up Stretching Funktionsbekleidung Fitnesstracker Trainingskleidung Trainingstipps für Frauen Muskelentspannung Regeneration Sport nach der Geburt Rückbildungsgymnastik Entlastung der Schulterpartie Kangatraining Work-out auf dem Spaziergang Expertentipps Stress und Entspannung Tai Chi Mit Yoga gegen Stress Was ist Stress Entspannen Umgang mit Stress Was ist Burn-out «Klar abgrenzen ist der erste Schritt» Stressfaktor Zeitmangel Stress untertags abbauen Stressoren Die schönsten Schweizer Saunas Trendsport Fitnessboxen Slackline Bouldern Faszientraining Stand-up-Paddeln Crossfit Lindy Hop Pole Dance Wandern Höhenkrankheit Kinderwagentaugliche Wege Kauptipps Kinderwagen Schuhkauf Wandern mit Baby Bergseen Kinderwunsch: Sport und Fruchtbarkeit 10000 Schritte pro Tag Treppe Pumptrack Rücken Kinderrücken Rückenübungen Richtig Sitzen am Arbeitsplatz Erlebniswelt Wald Spielen: Fürs Leben Spielen: Wie anno dazumal Bewegungsförderung Bewegungsmuffel Motivation Schlitteln Curling-Latein Snowkiten Schneeschuhlaufen Sturzprävention Inline-Skating Schwimmen: Tipps Schwimmen Flügel fürs Leben Stretching Biketipps Stretchingübungen fürs Biken Zusammenleben heute Zusammenleben morgen Digitale Nomaden Mehrgenerationenhaus Giesserei Der blinde Filmregisseur Wohnen für Hilfe Die Arztpraxis der Zukunft Arbeiten von unterwegs Digitales Leben Jugendliche Influencer Im Gesundheitsbereich Online-Sucht Digitale Versuchung Kinder und digitale Medien Smartphone-Nacken Das Gehirn liebt Gewohnheiten Gewohnheiten ändern? Haha! Kaizen Unerfüllter Kinderwunsch Kinderwunsch: Der Faktencheck Diagnose: Kind im Haus Gute Nacht! Drei Fragen, die uns den Schlaf rauben Plötzlich Eltern Was kann die Psychotherapie aus dem Netz? Studie Solidarität Zuzüger Entwickeln für morgen App Check Aqualert Blutspende BudgetCH Codecheck e-symptoms Forest Freedom Freeletics Moment Sleep Better PeakFinder Findery Sanitas Coach App Geschichte des Kunstherzens Online-Konsum Angst: «Online-Programme können helfen» Independent Living Exohose Prothesen Spital der Zukunft Neue Haut für Verbrennungsopfer
Schwangerschaft

Was muss ich beim Reisen beachten?

Grundsätzlich ist das Reisen während der Schwangerschaft gut möglich. Am besten eignet es sich im zweiten Schwangerschaftsdrittel, denn dann hat sich die Übelkeit meist verzogen, und der Energiepegel steht jetzt am höchsten. Folgendes sollte beachtet werden:

Aktivitäten

Planen Sie Ihre Ferien oder Reise so, dass Sie sich dabei keinen Gefahren oder grossen körperlichen Anstrengungen aussetzen. Nicht empfohlen sind Unternehmungen wie

  • Wasserrutschen
  • Gleitschirmfliegen
  • Gebirgswanderungen
  • Saunabesuche und Whirlpool-Plausch (dabei könnten Sie sich überhitzen oder Kreislaufprobleme bekommen)

Zeit

Stress und Hektik sind einer angenehmen Reise und insbesondere Ihrem ungeborenen Kind nicht förderlich. Wichtig ist daher, dass Sie genügend Zeit für alle Aktivitäten und immer wieder Ruhephasen einplanen.

Versicherung

Klären Sie vor der Reise die Auslanddeckung Ihrer Kranken- und Unfallversicherung ab.

Ärztliches Attest

Bei Ihrer Fluglinie können Sie sich nach den Vorschriften im Falle von Schwangerschaft erkundigen. Das lohnt sich deshalb, weil einige Airlines Schwangere ab einem bestimmten Schwangerschaftsstadium nicht mehr befördern. Andere verlangen (meist nach der 28. Schwangerschaftswoche) ein ärztliches Attest, das bestätigt, dass die Schwangerschaft unkompliziert verläuft. Auch sollte darauf der erwartete Entbindungstermin aufgeführt sein.

Schutzimpfungen

Ob eine und welche Impfung notwendig ist, kommt ganz auf Ihre Reisedestination an. Ihre Ärztin/Ihr Arzt informiert Sie darüber gerne detailliert.

Pilzerkrankungen

Während der Schwangerschaft sind Sie dafür besonders anfällig. Und heisses, feuchtes Klima begünstigt eine Infektion. Tragen Sie Baumwollkleidung – das wirkt dem Übel entgegen. Enge Jeans und Nylonstrumpfhosen lassen Sie besser zu Hause. Packen Sie zur Sicherheit eine Tube Anti-Pilzsalbe oder eine Packung antimykotische Vaginalzäpfchen mit ein; Ihre Ärztin/Ihr Arzt kann Ihnen die entsprechenden, schwangerschaftsverträglichen Medikamente verschreiben.

Gepäck

Packen Sie Ihr Gepäck in einen Rollkoffer, sodass Sie möglichst wenig tragen müssen.

Sicherheitsdetektoren

Sie scheinen nach aktuellen Einschätzungen für das Kind unbedenklich zu sein. Dennoch darf diese Kontrolle von Schwangeren umgangen und durch eine Tastuntersuchung ersetzt werden.

Tromboserisiko

Sprechen Sie mit Ihrem Arzt/Ihrer Ärztin vor einer längeren Flug- oder Autoreise, denn während der Schwangerschaft erhöht sich die Wahrscheinlichkeit, dass sich eine Trombose (Blutgerinsel im Blutgefäss) bildet.

Stützstrümpfe

Auch Stützstrümpfe helfen, eine Trombose zu verhindern.

Essen

Es empfiehlt sich, schon vor einer Flug- oder Schiffreise leichte, nicht blähende Kost zu sich zu nehmen, denn Sie sind jetzt womöglich anfälliger auf Übelkeit.

Obst oder Snacks

Tragen Sie immer etwas Obst (gesund!) respektive kleine Knabbereien wie Müsliriegel oder ein Stück Schokolade bei sich, die Ihnen zwischen den Hauptmahlzeiten bei Bedarf wieder Energie zuführen. 

Trinken

Nehmen Sie insbesondere während einer Flug- oder Schiffsreise genügend Flüssigkeit zu sich, um ein Dehydrieren in der trockenen Kabinenluft zu verhindern. Faustregel: halber Liter pro Reisestunde.

Übelkeit

Wenn Ihnen schnell schlecht wird, ist ein Nachtflug empfehlenswert.

Bewegung

Das Thromboserisiko ist in der Schwangerschaft generell erhöht. Sitzen Sie daher nicht zu lange, stehen Sie mindestens einmal pro Stunde auf, und machen Sie ein paar Schritte. Wenn Sie sitzen, bewegen Sie immer wieder die Zehen, kippen Sie die Waden (wie beim Gasgeben im Auto), und vermeiden Sie es, die Beine übereinander zu schlagen oder längere Zeit mit angewinkelten Beinen zu sitzen.

Sitzplatz

Am besten reservieren sie für eine Flugreise einen Sitz am Gang, damit Sie mehr Bewegungsfreiheit für die Beine haben und die Toilette bequem aufsuchen können.

Sicherheitsgurt

Tragen Sie diesen unterhalb oder oberhalb des Kindes, keinesfalls direkt über ihm.

Malaria

Meiden Sie Gebiete, in denen Sie mit Malaria oder anderen infektiösen Tropenkrankheiten in Kontakt kommen könnten.

Medizinische Versorgung

Wählen Sie Reisedestinationen und -routen mit guten medizinischen Versorgungsmöglichkeiten aus.

Höhenmeter

Wenn Sie sich im letzten Schwangerschaftsdrittel in den Bergen aufhalten, achten Sie darauf, dass Sie die Höhe  von 2500 Meter über Meer nicht übersteigen.