Dossier: Schwangerschaft

In der Schwangerschaft reisen

Reisen ist auch mit Babybauch möglich. Vor allem im zweiten Trimester können gesunde Schwangere problemlos Ferien machen – der Energiepegel steht dann am höchsten. Bis wann ist das Reisen in der Schwangerschaft möglich, welche Ferienziele eignen sich und worauf sollten Sie achten?

Im zweiten Schwangerschaftsdrittel ist der Babybauch noch nicht im Weg, die Übelkeit und die Müdigkeit sind meistens verflogen. Die Zeit ist reif für Ferien. Dennoch kann Reisen anstrengend sein. Gehen Sie Ihre Ferien entspannt an. Planen Sie genügend Zeit ein und gönnen Sie sich Ruhephasen. Stress und Hektik sind weder Ihrer noch der Gesundheit Ihres ungeborenen Kindes zuträglich.

Auto-, Zug- oder Flugreisen in der Schwangerschaft

  • Flugreisen: Besprechen Sie zur Sicherheit Ihre Reisepläne mit Ihrem Arzt oder Ihrer Ärztin. Ab der 29. bis zur 35. Schwangerschaftswoche verlangen viele Fluglinien ein ärztliches Attest. Dieses soll bestätigen, dass die Schwangerschaft unkompliziert verläuft. Auch sollte der erwartete Entbindungstermin aufgeführt sein. Ab einem späteren Zeitpunkt lehnen viele Fluggesellschaften die Beförderung ab, da das Risiko einer Geburt an Bord zu hoch ist.
  • Thromboserisiko: In der Schwangerschaft besteht generell ein erhöhtes Risiko für eine Thrombose (Blutgerinnsel). Stehen Sie daher mindestens einmal pro Stunde auf und gehen Sie ein paar Schritte. Wenn Sie sitzen, bewegen Sie immer wieder die Füsse auf und ab. Vermeiden Sie es, die Beine übereinanderzuschlagen oder sie längere Zeit anzuwinkeln. Stützstrümpfe helfen, das Thromboserisiko zu senken.
  • Sitzplatz: Am besten reservieren Sie für eine Flugreise einen Sitz am Gang, damit Sie mehr Bewegungsfreiheit für die Beine haben und die Toilette bequem aufsuchen können.
  • Sicherheitsgurt: Tragen Sie den Sicherheitsgurt immer unterhalb oder oberhalb des Bauchs, aber keinesfalls direkt über diesen gespannt. Für das Auto gibt es spezielle Sicherheitsgurte für Schwangere, was aber nicht zwingend notwendig ist.
  • Obst oder Snacks: Nehmen Sie immer kleine Zwischenmahlzeiten mit, etwa Früchte oder einen Müsliriegel. Sie wissen nie, wann die nächste Verpflegungsmöglichkeit kommt.
  • Trinken: Trinken Sie insbesondere während einer Flug- oder Schiffsreise genügend, um ein Austrocknen in der trockenen Kabinenluft zu verhindern. Die Faustregel: ein halber Liter pro Reisestunde.

Worauf achten? Versicherung, Kleidung, Gepäck

  • Versicherung: Klären Sie vor der Reise die Auslanddeckung Ihrer Kranken- und Unfallversicherung ab. Kontrollieren Sie, ob die Versicherung Rücktransportkosten abdeckt und ob Sie im Falle einer Behandlung im Ausland ausreichend versichert sind. Empfehlenswert ist zudem eine Annullationsversicherung.
  • Impfungen: Ob eine Impfung notwendig und während der Schwangerschaft sinnvoll ist, hängt von Ihrer Reisedestination ab. Informieren Sie sich bei Ihrer Ärztin oder Ihrem Arzt.
  • Gepäck: Benutzen Sie einen Rollkoffer, damit Sie nicht schwer tragen müssen.
  • Sicherheitsdetektoren: Die Sicherheitsanlagen an den Flughäfen sind nach aktuellem Wissensstand für das Ungeborene unbedenklich. Wer dies will, darf den Gang durch den Metalldetektor durch eine Tastuntersuchung ersetzen.
  • Scheidenpilz: Ein heisses und feuchtes Klima begünstigt Scheidenpilz, für den Schwangere besonders anfällig sind. Um einer Infektion vorzubeugen, tragen Sie Baumwollkleidung und meiden enge Jeans und Nylonstrumpfhosen. Packen Sie zur Sicherheit eine Salbe gegen Scheidenpilz ein.

Wohin reisen in der Schwangerschaft?

  • Tropen: Wenn Sie schwanger sind, sollten Sie das Reiseziel mit Bedacht wählen. Meiden Sie Gebiete, in denen Sie mit Malaria, Gelbfieber, dem Zika-Virus oder anderen infektiösen Tropenkrankheiten in Kontakt kommen könnten. Informieren Sie sich in einem Zentrum für Tropen- und Reisemedizin.
  • Durchfall: Auch Länder mit mangelnder Hygiene sollten schwangere Frauen besser meiden. Das Risiko einer Durchfallerkrankung ist hoch, wodurch Komplikationen in der Schwangerschaft möglich sind.
  • Medizinische Versorgung: Wählen Sie Reisedestinationen und -routen mit guten medizinischen Versorgungsmöglichkeiten aus.
  • Wasser und Klima: Ideal sind Destinationen mit mildem Klima, denn schwangere Frauen sind eher hitzeempfindlich, und ausserdem belastet starke Hitze den Kreislauf. Entspannte Ferien an einem See oder nahe gelegenen Meer eignen sich hervorragend, entspanntes Schwimmen tut vielen Schwangeren gut.
  • Höhenmeter: Wenn Sie Ferien in den Bergen verbringen, sollten Sie nicht höher als 2500 Meter über Meer aufsteigen. Von strapaziösen Bergtouren wird abgeraten.