Momente teilen Junge Erwachsene Tschüss, Hotel Mama WG oder eigene Wohnung? Auslandsemester Sprachaufenthalt oder Au-pair? Gut vorbereitet Grassrooted Auf und davon Das passende Auftreten Kinderwunsch Fruchtbarkeit tracken Der richtige Zeitpunkt? Der Beitrag der Männer Fruchtbarkeit und Ernährung Der medizinische Check Wissenswertes über den Eisprung Unerfüllter Kinderwunsch: Was tun? Schwangerschaft 1.–3. Monat: Pränataldiagnostik 1.–3. Monat: Ernährung 1.–3. Monat: Verlauf 1.–3. Monat: Tipps für den Alltag 4.–6. Monat: Pränataldiagnostik 4.–6. Monat: Reisen 4.–6. Monat: Verlauf 7.–9. Monat: Babyausstattung 7.–9. Monat: Geburtsort 7.–9. Monat: Geburtstasche 7.–9. Monat: Kindergerechtes Wohnen 7.–9. Monat: Verlauf 7.–9. Monat: Vorbereitung Baby 7.–9. Monat: Vorbereitung Geburt Energieaufnahme bei Sport Unser Baby Baden Wie sie hören Hausapotheke 1.-3. Monat: Pflege 1.-3. Monat: Entwickelt sich mein Baby normal? 1.-3. Monat: Die Entwicklung eines Babys Monat für Monat 4.-6. Monat: Entwickelt sich mein Baby normal? 4.-6. Monat: Die Entwicklung eines Babys Monat für Monat 4.-6. Monat: Tipps für den Alltag Feiern und geniessen Weihnachten und Silvester mal anders Interview mit René Rindlisbacher Leben mit Herzschwäche Testimonial: Alejandro Iglesias Testimonial: Hana Disch Testimonial: Patrizio Orlando Andere Länder, andere Parasiten Heuschnupfen Hilfe in der Not Aktiv sein Aktiv in der Schwangerschaft 1.–3. Monat: Sport und Bewegung Gesund sitzen Expertentipp Schwangerschaftsgymnastik Richtig stehen Ernährung Die Muskeln füttern Smoothies Vitamin D Böse Eier, gute Eier Wundermittel Schokolade? Ernährungsplan Gesunde Fette Gesundes Herz Interview mit Christophe Wyss Sportarten fürs Herz Wie die Psyche aufs Herz wirkt Tipps für ein gesundes Herz Gewohnheiten ändern Sportgadgets: Psychologie Merk dir dieses Gefühl In 10 Schritten zum neuen Verhalten Geduld bringt Rosen Laufcoaching Lauf-ABC Lauf in Sarnen Konditionsfaktoren Wochenplaner Laufschuh Kraftgymnastik Laufsporternährung Ausgleichssportarten Warm-up Stretching Funktionsbekleidung Fitnesstracker Trainingskleidung Trainingstipps für Frauen Muskelentspannung Regeneration Sport nach der Geburt Rückbildungsgymnastik Entlastung der Schulterpartie Kangatraining Work-out auf dem Spaziergang Expertentipps Stress und Entspannung Tai Chi Mit Yoga gegen Stress Was ist Stress Entspannen Umgang mit Stress Was ist Burn-out «Klar abgrenzen ist der erste Schritt» Stressfaktor Zeitmangel Stress untertags abbauen Stressoren Die schönsten Schweizer Saunas Trendsport Fitnessboxen Slackline Bouldern Faszientraining Stand-up-Paddeln Crossfit Lindy Hop Pole Dance Wandern Höhenkrankheit Kinderwagentaugliche Wege Kauptipps Kinderwagen Schuhkauf Wandern mit Baby Bergseen Kinderwunsch: Sport und Fruchtbarkeit 10000 Schritte pro Tag Treppe Pumptrack Rücken Kinderrücken Rückenübungen Richtig Sitzen am Arbeitsplatz Erlebniswelt Wald Spielen: Fürs Leben Spielen: Wie anno dazumal Bewegungsförderung Bewegungsmuffel Motivation Schlitteln Curling-Latein Snowkiten Schneeschuhlaufen Sturzprävention Inline-Skating Schwimmen: Tipps Schwimmen Flügel fürs Leben Stretching Biketipps Stretchingübungen fürs Biken Zusammenleben heute Zusammenleben morgen Digitale Nomaden Mehrgenerationenhaus Giesserei Der blinde Filmregisseur Wohnen für Hilfe Die Arztpraxis der Zukunft Arbeiten von unterwegs Digitales Leben Jugendliche Influencer Im Gesundheitsbereich Online-Sucht Digitale Versuchung Kinder und digitale Medien Smartphone-Nacken Das Gehirn liebt Gewohnheiten Gewohnheiten ändern? Haha! Kaizen Unerfüllter Kinderwunsch Kinderwunsch: Der Faktencheck Diagnose: Kind im Haus Gute Nacht! Drei Fragen, die uns den Schlaf rauben Plötzlich Eltern Was kann die Psychotherapie aus dem Netz? Studie Solidarität Zuzüger Entwickeln für morgen App Check Aqualert Blutspende BudgetCH Codecheck e-symptoms Forest Freedom Freeletics Moment Sleep Better PeakFinder Findery Sanitas Coach App Geschichte des Kunstherzens Online-Konsum Angst: «Online-Programme können helfen» Independent Living Exohose Prothesen Spital der Zukunft Neue Haut für Verbrennungsopfer
Schwangerschaft

Wie sorge ich für kindgerechtes Wohnen?

Ein Kind braucht Platz – von Anfang an, wenn zu Beginn auch noch sehr wenig. Zudem braucht es eine Umgebung, in der nicht an jeder Ecke Verletzungsgefahren lauern und die es auch mal auf eigene Faust entdecken darf. Das gilt nicht nur für drinnen, sondern auch für draussen: Es ist wichtig, dass Kinder ab ca. 4 Jahren auch mal selbstständig im Freien spielen können und nicht jede Minute unter Kontrolle sein müssen, weil die Gefahr zu hoch ist, beispielsweise durch den Verkehr. Das selbstständige Spiel stärkt die Autonomie und das Selbstbewusstsein. Machen Sie sich deshalb schon vor der Geburt Gedanken darüber, wie Sie Ihre Wohnsituation kindgerecht gestalten können:

Wohnumgebung

Vorteilhaft ist ein Quartier mit beruhigtem Verkehr (30er-Zone) oder mit Grünflächen, die von der Wohnung aus rasch und gefahrlos erreichbar sind. Schon ein kleiner Garten hinter dem Haus ist ein wunderbares Kinderparadies.

Balkon/Terrasse

Auch ein kleiner Balkon kann im Sommer eine herrliche Freiluftoase für Ihr Kind sein. In seinen ersten Lebensjahren ist hier die Höhe und Absicherung des Geländers ein wichtiges Thema.

Einrichtung generell

Achten Sie auf schadstofffreie Bodenbeläge, Wandfarben, Möbel und Dekorelemente.

Wickeltisch

Lassen Sie das Kind nie unbeaufsichtigt auf dem Wickeltisch. Um Stürze vom Wickeltisch zu verhindern, sollte dieser über möglichst hohe Seitenschutzränder und eine hohe Stabilität respektive Standfestigkeit verfügen.

Möbel

Standfestigkeit gilt für sämtliche Möbel und Dekorelemente in der gesamten Wohnung, denn es dauert nicht lange, bis Ihr Kind versucht, sich daran hochzuziehen.

Gitterbett

Der Abstand der Gitterstäbe sollte gross genug sein, um ein Einklemmen zu vermeiden.

Schubladen und Schränke

Diese sichern Sie am besten mit Sicherheitssperren und Auszugssicherungen – je nach Inhalt und um das Fingereinklemmen zu vermeiden.

Türen

Mit Türstoppern verhindern Sie schmerzhafte Quetschungen an den Fingern. Türgitter halten davon ab, dass Ihr Kind unbeaufsichtigt Räume erkundigt, die zu viele Gefahren bergen können.

Steckdosen

Im Handel gibt es Steckdosen, die bereits über eine eingebaute Kindersicherung verfügen. Sie können Ihre Steckdosen aber auch mit Kindersicherungen zum Kleben, Stecken oder Schrauben nachrüsten.

Elektrogeräte

Sorgen Sie dafür, dass Elektrogeräte und deren Kabel für Ihr Kind nicht erreichbar sind.

Kanten und Ecken

Schutzkappen vermeiden Verletzungen durch Stösse und Stürze.

Treppen

Auch hier gibt es im Handel entsprechende Absperr- und Gitterlösungen.

Gefährliche Gegenstände

Messer, Scheren, Reinigungsmittel, Medikamente & Co. sollten in unerreichbaren Höhen oder in absperrbaren Schränken aufbewahrt werden.

Teppiche

Anti-Rutsch-Unterlagen verhindern das Ausrutschen und Stolpern.

Vorhangstangen

Überprüfen Sie deren Befestigung, da es nicht selten vorkommt, dass der Nachwuchs am Vorhang zieht.

Küche

Neben den üblichen Elektrogeräten wie Toaster, Wasserkocher und Mikrowelle ist hier vor allem der Herd ein Problem. Ein Herdschutzgitter schützt die kleinen Hände vor Verbrennungen, Abdeckungen schützen die Herdknöpfe, und die heisse Ofentür kann ebenfalls mit einem Gitter oder einer Türsicherung ausgestattet werden.