Versicherungen Grundversicherung Freie Arztwahl Hausarztmodell HMO-Modell Telemedizin Netzwerkmodell Spitalzusatzversicherungen Spital privat Spital halbprivat Spital allgemein Spital Unfall privat Spital Unfall halbprivat Zusatzversicherungen Jump Classic Family Zahnversicherungen Reiseversicherungen Kinderwunsch Medical Private Salary Capital Was zahlt Sanitas? Alternativmedizin Sehhilfen | Brillen & Kontaktlinsen Schutz im Ausland Fitness & Prävention Medikamente Arbeitsunfähigkeit Spartipps Krankenkassenprämie sparen Lebenssituationen Familie gründen Kinderwunsch Schwangerschaft Baby Schwangerschafts-Service Erwachsen werden Prämiensprung warum? Eigene Wohnung Erster Job Auslandaufenthalt Militär Einwandern & Auswandern Neu in der Schweiz Grenzgänger Auswandern Unterstützung im Alltag Psyche im Gleichgewicht Leben mit Herzschwäche Sturzgefahr im Alter Begleitung bei Krankheit und Unfall Unabhängig im Alter Bluthochdruck Diabetes Typ 2 Schlafstörungen Kontakt & Hilfe Kontakt Rufen Sie uns an Schreiben Sie uns Finden Sie uns Beratungstermin vereinbaren Kundenportal & Apps Sanitas Kundenportal Sanitas Portal App Sanitas Active App Sanitas Medgate App Sanitas Coach App Dokumente & Downloads Broschüren und Produktblätter Allgemeine Versicherungsbedingungen Zusatzbedingungen Listen Formulare für Versicherte Formulare für Leistungserbringer Suchverzeichnisse Hausarztsuche Therapeutensuche Alternativmedizin Generikasuche Gut zu wissen FAQ Krankenkasse wechseln Wichtig für Sie 2022 Anleitungen Lexikon Angebote Online-Apotheken Gesundheitsangebote Zu Sanitas wechseln Health Forecast

Nicht mehr Sex ist die Lösung, sondern besserer Sex

Lange hat sich Sexualität in eine falsche Richtung entwickelt. Jetzt hat der Wind gedreht: Die neue sexuelle Revolution verspricht mehr Lust und gleichzeitig die Möglichkeit, die eigene Sexualität auf ruhigere, menschlichere und achtsamere Weise auszuleben.

Text: Branders, Illustration: Andreas Samuelsson

Sollten wir als Gesellschaft im Allgemeinen anders über Sexualität reden? 58 Prozent der Schweizer Bevölkerung findet: Ja. Das zeigt die Sanitas Health Forecast 2021 Studie. Also begaben wir uns auf die Suche nach neuen Ansätzen, neuen Stimmen, neuen Angeboten. Das Fazit unserer Redaktion: All das gibt es in Fülle! Im Gespräch mit Sexberaterinnen sowie Akteurinnen und Akteuren aus der sogenannten sexpositiven Szene der Schweiz und beim Betrachten des hiesigen Aufklärungsunterrichts gelangen die Schreibenden zum Schluss: Wir steuern direkt auf eine neue sexuelle Revolution zu.

Sexualität als Teil unseres Lifestyles

Mangelhafte Kommunikation, falsche Vorstellungen und mediale Einflüsse: Das alles können Ursachen sein für ein ungesundes Verhältnis zur eigenen und zum Thema Sexualität ganz allgemein. Darum werden uns künftig Themen wie Slow Sex, sexuelle Fluidität oder die Pille für den Mann beschäftigen. Wir sind endlich zur Erkenntnis gelangt, dass auch die eigene Sexualität Ausdruck unserer Persönlichkeit ist. Trotzdem: Dass Sexualität zunehmend unseren Lifestyle prägt, hat gleichzeitig aber nicht zu mehr Befriedigung geführt. Ganz im Gegenteil. Jetzt verspricht ein ruhigeres, achtsameres und menschlicheres Umgehen mit dem Thema einen Ausweg aus dieser Sackgasse.

Ganzheitlich gelebte sexuelle Gesundheit

Freuen wir uns also – respektive lassen wir uns ein auf einen unbeschwerteren, individuelleren und spielerischen Umgang mit der Sexualität. Nach einer Performance-Wut und der Vernachlässigung weiblicher Bedürfnisse richten wir unser Augenmerk jetzt auf libidosteigernde oder zyklusgerechte Ernährung, auf richtiges Atmen, auf die Pflege unseres Hormonhaushalts sowie auf Alternativen für eine Sexualität, in der Penetration im Zentrum steht.