Dossier: Gesundes Herz

So messen Sie Ihren Blutdruck richtig

Die Schweizerische Herzstiftung empfiehlt, ab 18 Jahren mindestens einmal jährlich Blutdruck zu messen. Isabella Sudano, Kardiologin und Oberärztin am Universitätsspital Zürich und Präsidentin der schweizerischen Hypertonie-Gesellschaft, erklärt, wie man daheim korrekt misst.

Text: Helwi Braunmiller; Foto: Unsplash

Mittlerweile sind verschiedene Geräte für das Messen des Blutdrucks daheim auf dem Markt – entweder für die Messung am Oberarm oder am Handgelenk. «Bei der Armmessung ist die Messung automatisch auf Herzhöhe, deshalb haben die meisten Ärzte eine gewisse Vorliebe für solche Geräte – aber das heisst nicht, dass Handgelenkgeräte schlechter sind», sagt Kardiologin Isabella Sudano. Bei Messgeräten fürs Handgelenk muss man lediglich darauf achten, dass sich das Handgelenk auf der Höhe des Herzens befindet. Übrigens: Die meisten Geräte sind bei Herzrhythmusstörungen nicht geeignet – die Messungen sind dann schlichtweg falsch. Achten Sie beim Kauf ausserdem darauf, dass das Gerät validiert ist.

Blutdruck messen: So funktioniert's

  1. Messen Sie den Blutdruck vorzugsweise morgens direkt nach dem Aufwachen und noch bevor Sie frühstücken oder Medikamente einnehmen. Sitzen Sie mindestens 5 Minuten ruhig, bevor Sie messen, denn es geht um Ruhewerte.
  2. Zwei Minuten später messen Sie ein zweites Mal. Bei der ersten Messung ist der Wert immer höher, das ist normal.
  3. Legen Sie die Manschette Ihres Blutdruckmessgeräts möglichst eng um den nackten Oberarm, ca. 1–2 Zentimeter oberhalb der Armbeuge. Achten Sie darauf, dass aufgerollte Kleiderärmel nicht einschneiden. Bei Armmessgeräten legen Sie den Arm locker und leicht gebeugt sowie mit der Handfläche nach oben auf die Armlehne Ihres Stuhls oder auf den Tisch. Beim Messen mit Blutdruckmessgeräten für das Handgelenk bringen Sie das Handgelenk mit einem Kissen auf Herzhöhe.
  4. Während Sie messen, sollten Sie sich weder bewegen noch sprechen oder das Gerät berühren.
  5. Messen Sie das allererste Mal an beiden Armen. Danach messen Sie immer nur noch am Arm mit den höheren Werten. Lesen Sie nach der Messung Ihre Werte ab und notieren Sie diese. Besonderheiten und Probleme, die einen Zusammenhang mit Ihrem Blutdruck haben könnten, sollten Sie ebenfalls notieren.