Momente teilen Junge Erwachsene Tschüss, Hotel Mama WG oder eigene Wohnung? Auslandsemester Sprachaufenthalt oder Au-pair? Gut vorbereitet Grassrooted Auf und davon Das passende Auftreten Kinderwunsch Fruchtbarkeit tracken Der richtige Zeitpunkt? Der Beitrag der Männer Fruchtbarkeit und Ernährung Der medizinische Check Wissenswertes über den Eisprung Unerfüllter Kinderwunsch: Was tun? Schwangerschaft 1.–3. Monat: Pränataldiagnostik 1.–3. Monat: Ernährung 1.–3. Monat: Verlauf 1.–3. Monat: Tipps für den Alltag 4.–6. Monat: Pränataldiagnostik 4.–6. Monat: Reisen 4.–6. Monat: Verlauf 7.–9. Monat: Babyausstattung 7.–9. Monat: Geburtsort 7.–9. Monat: Geburtstasche 7.–9. Monat: Kindergerechtes Wohnen 7.–9. Monat: Verlauf 7.–9. Monat: Vorbereitung Baby 7.–9. Monat: Vorbereitung Geburt Energieaufnahme bei Sport Unser Baby Baden Wie sie hören Hausapotheke 1.-3. Monat: Pflege 1.-3. Monat: Entwickelt sich mein Baby normal? 1.-3. Monat: Die Entwicklung eines Babys Monat für Monat 4.-6. Monat: Entwickelt sich mein Baby normal? 4.-6. Monat: Die Entwicklung eines Babys Monat für Monat 4.-6. Monat: Tipps für den Alltag Interview mit René Rindlisbacher Leben mit Herzschwäche Testimonial: Alejandro Iglesias Testimonial: Hana Disch Testimonial: Patrizio Orlando Andere Länder, andere Parasiten Heuschnupfen Hilfe in der Not Aktiv sein Aktiv in der Schwangerschaft 1.–3. Monat: Sport und Bewegung Gesund sitzen Expertentipp Schwangerschaftsgymnastik Richtig stehen Ernährung Die Muskeln füttern Smoothies Vitamin D Böse Eier, gute Eier Wundermittel Schokolade? Gesundes Herz Interview mit Christophe Wyss Sportarten fürs Herz Wie die Psyche aufs Herz wirkt Tipps für ein gesundes Herz Gewohnheiten ändern Sportgadgets: Psychologie Merk dir dieses Gefühl In 10 Schritten zum neuen Verhalten Geduld bringt Rosen Laufcoaching Lauf-ABC Lauf in Sarnen Konditionsfaktoren Wochenplaner Laufschuh Kraftgymnastik Laufsporternährung Ausgleichssportarten Warm-up Stretching Funktionsbekleidung Fitnesstracker Trainingskleidung Trainingstipps für Frauen Muskelentspannung Regeneration Sport nach der Geburt Rückbildungsgymnastik Entlastung der Schulterpartie Kangatraining Work-out auf dem Spaziergang Expertentipps Stress und Entspannung Tai Chi Mit Yoga gegen Stress Was ist Stress Entspannen Umgang mit Stress Was ist Burn-out «Klar abgrenzen ist der erste Schritt» Stressfaktor Zeitmangel Stress untertags abbauen Stressoren Trendsport Fitnessboxen Slackline Bouldern Faszientraining Stand-up-Paddeln Crossfit Lindy Hop Pole Dance Wandern Höhenkrankheit Kinderwagentaugliche Wege Kauptipps Kinderwagen Schuhkauf Wandern mit Baby Bergseen Kinderwunsch: Sport und Fruchtbarkeit 10000 Schritte pro Tag Treppe Pumptrack Rücken Kinderrücken Rückenübungen Richtig Sitzen am Arbeitsplatz Erlebniswelt Wald Spielen: Fürs Leben Spielen: Wie anno dazumal Bewegungsförderung Bewegungsmuffel Motivation Schlitteln Curling-Latein Snowkiten Schneeschuhlaufen Sturzprävention Inline-Skating Schwimmen: Tipps Schwimmen Flügel fürs Leben Stretching Zusammenleben heute Digitales Leben Jugendliche Influencer Im Gesundheitsbereich Online-Sucht Digitale Versuchung Kinder und digitale Medien Smartphone-Nacken Das Gehirn liebt Gewohnheiten Gewohnheiten ändern? Haha! Kaizen Unerfüllter Kinderwunsch Kinderwunsch: Der Faktencheck Diagnose: Kind im Haus Gute Nacht! Drei Fragen, die uns den Schlaf rauben Plötzlich Eltern Was kann die Psychotherapie aus dem Netz? Studie Solidarität Zuzüger Zusammenleben morgen Entwickeln für morgen App Check Aqualert Blutspende BudgetCH Codecheck e-symptoms Forest Freedom Freeletics Moment Sleep Better PeakFinder Findery Sanitas Coach App Geschichte des Kunstherzens Online-Konsum Angst: «Online-Programme können helfen» Independent Living Exohose Prothesen Spital der Zukunft
Stress und Entspannung

Ruhig bleiben, tief durchatmen!

Während eines langen Tages kann vieles stressen. So bauen Sie Stress ab, bevor er überhandnimmt.

Text: Helwi Braunmiller / Infografik: Franziska Neugebauer

6:30 Uhr

Ausgeschlafen? Schlafprobleme sind ein häufiges Stresssymptom. Gleichzeitig macht ausreichend Schlaf – 7 bis 8 Stunden pro Nacht – stressresistenter. Verbannen Sie Handy und Tablet aus dem Schlafzimmer und lassen Sie Lavendelöl einziehen: Es hat eine positive Wirkung auf den Schlaf.

8:00 Uhr

Drei von vier Pendlern, die 40 Minuten oder länger zu ihrer Arbeit unterwegs sind, sind davon genervt. Steigen Sie in den Zug statt ins Auto – über die Zeit im ÖV können Sie freier verfügen. Hören Sie ganz bewusst  Musik, lesen Sie oder schauen Sie aus dem Fenster.

10:30 Uhr

Massenhaft E-Mails, den Chef im Nacken, die Deadline naht. Stress! Atmen Sie ganz bewusst und langsam auf vier zählend tief ein und auf sechs zählend aus. Versuchen Sie, sich gedanklich zu lösen: Was wäre die schlimmste Konsequenz, wenn Sie Ihre Aufgabe nicht 150-prozentig perfekt lösen?

12:00 Uhr

Das Mittagessen mit einem Bekannten platzt aus Zeitmangel. Die meisten gestressten Menschen vernachlässigen ihre sozialen Kontakte. Nehmen Sie sich Zeit dafür! Soziale Kontakte senken messbar den Stresslevel.

17:00 Uhr

Sie müssten produktiv sein, haben stattdessen aber ein Brett vor dem Kopf? Ein Übermass des Stresshormons Cortisol verschlechtert Gedächtnis, Sprach- und Denkvermögen und kann langfristig sogar Alzheimer fördern. Machen Sie immer wieder kurze Pausen – am besten alle 90 Minuten für fünf Minuten.

19:30 Uhr

Zu erschöpft zum Kochen, greifen Sie zum Fertiggericht? Stress schlägt auf die Hüften. Cortisol beeinflusst den Stoffwechsel und erleichtert die Fetteinlagerung. Ausserdem essen Gestresste kohlenhydrat- und fettreicher. Nehmen Sie sich Zeit für ausgewogenes Essen. Gut gegen Stress sind beispielsweise Nüsse, Ingwer, Kichererbsen oder Joghurt.

21:00 Uhr

Zu spät für Sport? Dabei würde der so guttun: Er beeinflusst Cortisol positiv. Am besten eignen sich schweisstreibende Sportarten, bei denen man aus der Puste kommt. Krafttraining hilft laut einer Studie dagegen nicht. Dreimal pro Woche 30 Minuten Sport müssen es für messbare Effekte aber sein. Und: Es gilt das Spassprinzip – lassen Sie den Leistungsdruck zu Hause.

22:00 Uhr

Sie sind unzufrieden damit, wie der Tag verlaufen ist? Hohe Ansprüche an sich selbst sind laut einer Studie die zweithäufigste Stressursache. Immerhin stattet Ihre Katze Ihnen einen Besuch ab: Das Streicheln von Tieren senkt den Blutdruck.

00:00 Uhr

Wo ist die Pausentaste? Sie sind erschöpft, können aber schlecht einschlafen. Finden Sie eine für Sie passende Entspannungsmethode wie die progressive Muskelentspannung nach Jacobsen, autogenes Training oder Achtsamkeitsübungen. Haben Sie Geduld: Diese Übungen muss man lernen.