Die Geschichte von Sanitas

Sanitas 1990–2000

Die Krankenkasse Sanitas wurde 1958 in Weinfelden von Vertretern des Apothekerverbands, des Bauernverbands und der Helvetia Unfallversicherung gegründet. Heute zählt Sanitas zu den beliebtesten Krankenversicherungen der Schweiz. Kommen Sie mit uns auf eine Reise durch die Zeit seit der Gründung.

Ausbau des Angebots und Jahrtausendwechsel

Die wichtigsten Ereignisse in Kürze

  • Neues Krankenversicherungsgesetz tritt in Kraft
  • Sanitas erarbeitet neue allgemeine Versicherungsbedingungen
  • Sanitas entwickelt erste Zusatzversicherungen
  • Der Jahrtausendwechsel verläuft für Sanitas problemlos

1996

Am 1. Januar 1996 tritt das neue Krankenversicherungsgesetz (KVG) in Kraft. Nur knapp 12 Monate nachdem die Schweizer Bevölkerung das neue Krankenversicherungsgesetz am 4. Dezember 1994 angenommen hatte. Mit dem Gesetz ändern sich die Rahmenbedingungen für die Krankenversicherungen fundamental. Für Sanitas bedeutet das neue KVG eine umfassende Reorganisation. Es müssen neue, allgemeine Versicherungsbedingungen und neue Versicherungsreglemente erarbeitet werden.

Sanitas nutzt die Gelegenheit, um zusätzlich zur Grundversicherung weitere Versicherungsbausteine zu entwickeln und auf den Markt zu bringen. Das sind die ersten Zusatzversicherungen von Sanitas.


1999

Der Jahrtausendwechsel verläuft für Sanitas problemlos. Zu Beginn des Jahres 2000 kann Sanitas eine stolze Grösse ausweisen: Rund 400 Mitarbeitende betreuen über 400 000 Kundinnen und Kunden.