Die Geschichte von Sanitas

Sanitas 2010–2020

Die Krankenkasse Sanitas wurde 1958 in Weinfelden von Vertretern des Apothekerverbands, des Bauernverbands und der Helvetia Unfallversicherung gegründet. Heute zählt Sanitas zu den beliebtesten Krankenversicherungen der Schweiz. Kommen Sie mit uns auf eine Reise durch die Zeit seit der Gründung.

Professionalisierung, Modernisierung, Digitalisierung

Die wichtigsten Ereignisse in Kürze

  • Gescheiterte Fusion mit der KPT
  • Austritt aus Santésuisse
  • Lancierung des Sorglos-Pakets «Gesundheit» mit Swiss Life Select
  • Lancierung des Versicherungspakets «SimplyCare» mit Swiss Life
  • Werbekampagne mit preisgekröntem Vokuhila-Spot
  • Sanitas mit zwei neuen Verwaltungsrätinnen
  • Gründung des Verbands curafutura
  • Schweizerinnen und Schweizer wollen keine Einheitskasse
  • Lancierung der Sanitas Portal App
  • Neue halbprivate und private Unfallversicherung
  • Englisch als vierte Sprache
  • Sanitas ist Nummer 1 bei Kundenzufriedenheit
  • Digitales Impfbüchlein und neues Gesundheitsprogramm «Psychische Balance»
  • Neugestaltung der Online-Kanäle von Sanitas
  • Videobericht von W.I.R.E im Auftrag der Stiftung Sanitas
  • Fliegender Wechsel in der Führungsetage
  • Lancierung Sanitas Medgate App und Deckungs-Check
  • Spitzenränge bei Digitalisierung und Kundenzufriedenheit
  • Branders entwickelt ein neues Corporate Design für Sanitas
  • Sanitas lanciert die Sanitas Coach App für ein gesundes Herz
  • Sanitas lanciert den Health Forecast
  • Sanitas und Medbase lancieren neues Grundversicherungsmodell

2010

2010 steht ganz im Zeichen der Fusion mit der Berner KPT. Es beginnt alles am 10. Mai 2010 mit der Bekanntgabe des Zusammenschlusses von Sanitas und KPT zum drittgrössten Krankenversicherer der Schweiz. Das neue Unternehmen hätte total rund 1,2 Millionen Versicherte. Nach der Bekanntgabe der Fusion tauchen jedoch immer mehr Fragen zur Umsetzung des Zusammenschlusses auf, die sich nicht klären lassen. Am 15. Dezember 2010 bricht Sanitas die Bemühungen um den Zusammenschluss mit der KPT ab.


2011

Am 27. Juni 2011 gibt Sanitas den Austritt aus dem Verband Santésuisse bekannt. Sanitas fühlte sich in den Jahren zuvor von Santésuisse in wichtigen Fragen zunehmend nicht mehr vertreten. Gemeinsam mit der Helsana und Groupe Mutuel gründet Sanitas die Allianz Schweizer Krankenversicherer (ASK). Sie kam aber nie richtig in Fahrt.

Ende August 2011 lanciert Sanitas gemeinsam mit dem Allgemeinen Wirtschaftsdienst Zug, der heutigen Swiss Life Select, die Versicherungslösung «Gesundheit» und bringt damit für die Kundinnen und Kunden etwas mehr Klarheit in die komplexe Welt der Krankenversicherungen. Das Sorglos-Paket «Gesundheit» beinhaltet in der Regel Grund- und Zusatzversicherungen. Bis Ende 2011 werden über 10 000 Sorglos-Pakete abgeschlossen.

Ebenfalls 2011 stellt Sanitas mit einer kreativen Illustrationskampagne die Vorteile der einzelnen Zusatzversicherungen vor. Hier das Beispiel von Easy, der schlanken Zusatzversicherung zum kleinen Preis.


2012

Auf strategischer Ebene erzielt Sanitas 2012 wichtige Fortschritte. Am 31. Mai 2012 lancieren Sanitas und Swiss Life mit Swiss Life SimplyCare eine weitere Krankenversicherungslösung, die es den Kundinnen und Kunden einfacher macht. Und sie verstärken ihre bereits bestehende Kooperation im Vertrieb. Um die engere Zusammenarbeit mit Swiss Life zu unterstreichen, wird Ivo Furrer, CEO Swiss Life Schweiz, am 19. Juni 2012 in den Sanitas Stiftungsrat sowie in den Verwaltungsrat der Sanitas Beteiligungen AG gewählt.

Im Rahmen der neuen Dachmarkenstrategie entsteht 2012 für die Werbekampagne der preisgekrönte Vokuhila-TV-Spot. Die Kernwerte der neuen Dachmarkenstrategie sind: «Ein Leben lang», «Echte Wahlmöglichkeiten» und «Einfacher Zugang». Der Spot weist mit einem Schmunzeln darauf hin, dass es doch eher selten ist, wenn jemand ein Leben lang das Gleiche will. Die Kampagne wird während dreier Jahre weitergeführt.


2013

Ins 55. Jubiläumsjahr startet Sanitas mit viel Frauenpower. Der Sanitas Stiftungsrat wählt per 1. März 2013 Nadine Balkanyi-Nordmann und Monika Walser als neue Stiftungsrätinnen. Von der Generalversammlung wurden sie ausserdem zu Verwaltungsrätinnen der Sanitas Beteiligungen AG ernannt.

Im April 2013 kommt es durch die CSS, Helsana und Sanitas zur Gründung des Verbands «curafutura – Die innovativen Krankenversicherer» , dem Ende Mai 2013 zusätzlich die KPT beitritt.


2014

Die neue Unternehmensstrategie setzt den Fokus auf neue Entwicklungen im digitalen Raum. 2014 werden mehrere digitale Projekte erfolgreich gestartet und umgesetzt. Sanitas treibt die Entwicklung der Gesundheitsprogramme voran und führt zum Beispiel den Medikamenten-Check ein: ein kostenloser Service, mit dem man bei der gleichzeitigen Einnahme mehrerer Medikamente unerwünschte Wechselwirkungen vermeiden kann.

Besonders aus Vertriebssicht ist die Einführung des Online-Direktabschlusses für die Grundversicherung ein wichtiger Meilenstein. Gegen Ende des Jahres 2014 wird die neue Sanitas Portal App lanciert. Mit dieser App haben die rund 120'000 User des Sanitas Portals die Möglichkeit, sich jederzeit über ihre Versicherungsleistungen, ihre Prämie oder ihren Selbstbehalt zu informieren.

Politisch ist das Jahr 2014 geprägt von der Abstimmung über die Einführung einer öffentlichen Krankenkasse. Beinahe 62 Prozent der Stimmberechtigten haben sich gegen eine Einheitskasse ausgesprochen.


2015

2015 vertieft Sanitas ihre Ausrichtung auf ein digitales Geschäftsmodell und entwickelt konkrete Grundlagen für eine «Good Corporate Governance». Die strategisch wichtigsten Kennzahlen von Sanitas haben sich positiv entwickelt: Im Zusatzversicherungsbereich konnte Sanitas ein stabiles Versichertenwachstum verzeichnen und ein sehr gutes Ergebnis erzielen.

Die Ausrichtung auf ein digitales Geschäftsmodell zeigt sich auch in der diesjährigen Werbekampagne. Darin werden die digitalen Vorteile für die Sanitas Kundinnen und Kunden hervorgehoben.

Mit Accident Top Liberty und Accident Extra Liberty führt Sanitas 2015 zwei neue Unfallversicherungsprodukte ein, die bei einem Unfall einen hervorragenden Versicherungsschutz in der privaten oder halbprivaten Spitalabteilung bieten.

2015 wird ausserdem Englisch als vierte offizielle Kundensprache eingeführt – sowohl im telefonischen Kundenkontakt als auch auf dem Korrespondenzweg und in der Online-Kundenkommunikation. Sämtliche Texte auf der Sanitas Website, im Sanitas Portal und in der Portal App sind jetzt auch auf Englisch zu finden.


2016

2016 steigt die Versichertenzahl um über 18 500 Personen an. Bei einer schweizweiten Umfrage zur Kundenzufriedenheit steht Sanitas bei den Krankenversicherungen ganz vorne an der Spitze. Sehr erfolgreich verläuft die Erweiterung der Sanitas Portal App um das elektronische Impfbüchlein und die Lancierung des Gesundheitsprogramms «Psychische Balance». Das neue Gesundheitsprogramm wird im November 2016 sogar mit dem Innovationspreis der Schweizer Assekuranz ausgezeichnet. Es bietet Kundinnen und Kunden von Sanitas mit einer halbprivaten oder privaten Zusatzversicherung die Möglichkeit, bei Angst, Stress, Schlafstörungen oder depressiven Verstimmungen an einem kostenlosen digitalen Coaching teilzunehmen.


2017

Auch im Jahr 2017 werden mehrere digitale Projekte gestartet oder weiterentwickelt, unter anderem kann Sanitas ihren Kundinnen und Kunden die neue Sanitas Active App vorstellen. Eine App, mit der sie Schritte, Meter mit dem Velo und beim Schwimmen messen und Münzen sammeln können. Die Sanitas Active App gewinnt bei den Best of Swiss Apps 2017 die Bronzemedaille.

Die Botschaft «Zeit für neue Gewohnheiten» passt gut in diese Zeit der Weiterentwicklung, aber auch sehr gut zum Verständnis von Gesundheit. Mit gesunden Gewohnheiten kann man sich ganz gezielt einen gesunden Lebensstil aneignen. Mit der Sanitas Active App fällt das ein bisschen leichter, weil sie zu mehr Bewegung im Alltag motiviert.

Die Online-Kanäle von Sanitas werden 2017 visuell, inhaltlich und technisch weiterentwickelt. Auch die Interaktionsmöglichkeiten baut Sanitas aus. Seit 2017 können Kundinnen und Kunden über die Sanitas Portal App via Messenger mit Sanitas in Kontakt treten. Im Sanitas Dialogforum können sie ihre Meinung zu neuen Produkten und Services von Sanitas abgeben.

Der unabhängige Think Tank W.I.R.E veröffentlicht 2017 im Auftrag der Stiftung Sanitas einen Videobericht zum Thema Digitalisierung, Versicherung und Solidarität. Die Stiftung Sanitas beschäftigt sich mit wichtigen, gesellschaftsrelevanten Fragen und engagiert sich mit ausgesuchten Förderengagements für Solidarität in einer digitalen Welt.


2018

Das Jubiläumsjahr 2018 wird mit dem Abgang des erst 2017 ernannten CEO Max Schönholzer eingeleitet. Der zuvor langjährige CEO und im Anschluss als Verwaltungsratspräsident amtende Otto Bitterli lenkt wieder das Unternehmen. Mit Kaspar Trachsel, Elias Frühauf und Rolf Fischer werden drei neue Mitglieder in die Sanitas Geschäftsleitung gewählt.

2018 lanciert Sanitas die Sanitas Medgate App, eine weitere kostenlose App, mit der Sanitas Kundinnen und Kunden direkt mit dem telemedizinischen Zentrum von Medgate verbunden sind.

Und mit dem kostenlosen Deckungs-Check im Sanitas Portal können Kundinnen und Kunden mit wenigen Klicks herausfinden, ob ihre Akupunkturbehandlung oder ihr Medikament mit ihren abgeschlossenen Krankenversicherungen bezahlt wird.

Dass sich Sanitas bezüglich Digitalisierung nicht verstecken muss, zeigte der Gewinn der Bronzemedaille in der Kategorie «Digital Performance Campaigns» bei Best of Swiss Web 2018. Aber nicht nur in der Digitalisierung hat Sanitas gute Noten erhalten: Bei einer kununu-Umfrage wurde Sanitas als Top-Arbeitgeber ausgezeichnet und bei den Kundenzufriedenheitsumfragen auf bonus.ch und Comparis schaffte es Sanitas auf Rang 1.

Die Zürcher Agentur Branders löst 2018 den langjährigen Sanitas Agenturpartner Leo Burnett ab und wird mit der Überarbeitung der gesamten Markenidentität beauftragt. So entsteht innerhalb eines Jahres das neue, emotionale und Nähe schaffende Corporate Design von Sanitas und die neue Kampagne «Gemeinsam für deine Gesundheit».

Ganz im Zeichen neuer, starker Partnerschaften entwickelt und lanciert Sanitas in Zusammenarbeit mit Medbase das neue Sanitas Grundversicherungsmodell Medbase MultiAccess.

«Gemeinsam für ein gesundes Leben»: Unter diesem Glaubenssatz entstehen im Rahmen der Partnerschaft von Sanitas und Medbase die Gesundheitsangebote für Sanitas Kundinnen und Kunden.


2019

In Zusammenarbeit mit Pathmate Technologies lanciert Sanitas 2019 die Sanitas Coach App. Die Sanitas Coach App ist für alle Sanitas Kundinnen und Kunden kostenlos und hilft ihnen dabei, ihren Blutdruck im Auge zu behalten und etwas für die Gesundheit ihres Herzens zu tun.

Als Ergänzung zur gedruckten Version des Sanitas Kundenmagazins gibt es ab 2019 eine Online-Version des Sanitas Magazins.

Das bedeutet für alle frei zugänglich: mehr Geschichten, mehr Hintergrundinformationen, mehr Expertenwissen, mehr Videos und Grafiken zu spannenden Gesundheitsthemen.


2020

2020 lanciert Sanitas ausserdem den Health Forecast, die erste Schweizer Publikation über die Gesundheit der Zukunft. Entstanden sind mehr als 90 Geschichten in Zusammenarbeit mit über 60 Expertinnen und Experten und über 30 Journalistinnen und Journalisten.