Versicherungen Grundversicherung Freie Arztwahl Hausarztmodell HMO-Modell Telemedizin Spitalzusatzversicherungen Spital privat Spital halbprivat Spital allgemein Spital Unfall privat Spital Unfall halbprivat Zusatzversicherungen Jump Classic Family Zahnversicherungen Kinderwunsch Easy Medical Private Salary Capital Travel & Guest Care Was zahlt Sanitas? Alternativmedizin Sehhilfen | Brillen & Kontaktlinsen Schutz im Ausland Fitness & Prävention Medikamente Arbeitsunfähigkeit Spartipps Krankenkassenprämie sparen Lebenssituationen Familie gründen Kinderwunsch Schwangerschaft Baby Schwangerschafts-Service Erwachsen werden Prämiensprung warum? Eigene Wohnung Erster Job Auslandaufenthalt Militär Einwandern & Auswandern Neu in der Schweiz Grenzgänger Auswandern Unterstützung im Alltag Leben mit Herzschwäche Sturzgefahr im Alter Bei Krankheit und Unfall Unabhängig im Alter Gesundes Herz Kontakt & Hilfe Kontakt Rufen Sie uns an Schreiben Sie uns Finden Sie uns Kundenportal und Apps Sanitas Kundenportal Sanitas Portal App Sanitas Active App Sanitas Medgate App Sanitas Coach App Dokumente & Downloads Broschüren und Produktblätter Allgemeine Versicherungsbedingungen Zusatzbedingungen Listen Formulare für Versicherte Formulare für Leistungserbringer Suchverzeichnisse Hausarztsuche Therapeutensuche Alternativmedizin Generikasuche Gut zu wissen News Anleitungen Wichtig für Sie 2019 Partnerangebote Versandapotheke MOVU Zu Sanitas wechseln
4289.jpg

Warum muss ich plötzlich mehr Prämie zahlen?

Prämiensprung warum?

Wenn Sie schon volljährig sind, haben Sie es vielleicht bemerkt: Ihre Krankenversicherungsprämie ist plötzlich höher. Das ist bei allen Krankenkassen gleich und ist von Ihrem Alter abhängig. Es gibt zwei solche Prämiensprünge.

Erster Prämiensprung – von 18 zu 19

Von der Kinder- zur Jugendprämie

Bei Sanitas hat das erste Kind einer Familie 75 Prozent Rabatt auf die Erwachsenenprämie. Das zweite und jedes weitere Kind haben 80 Prozent Rabatt. Ab 18 gelten Sie nicht mehr als Kind. Der Prämienrabatt fällt dann weg. Die Prämie wird nach dem 18. Geburtstag auf den 1. Januar des nächsten Kalenderjahres angepasst. Je nach Versicherung wird die Kinderprämie zu einer Jugendprämie mit weniger Rabatt oder direkt zu einer Erwachsenenprämie.

Von der Kinder- zur Erwachsenenfranchise

Die Kinderfranchise liegt zwischen 0 und 500 Franken. Beim Alterssprung von 18 auf 19 wechselt sie auf 300 bis 2500 Franken. Das heisst, bisher haben Sie, beziehungsweise Ihre Eltern, sich mit 0 bis 500 Franken pro Jahr an den Kosten für medizinische Behandlungen beteiligt. Neu können Sie zwischen einer Franchise von 300 bis 2500 Franken pro Jahr wählen. Die neue Franchise gilt ab dem 1. Januar des Kalenderjahres nach Ihrem 18. Geburtstag.  

Rabatte für junge Erwachsene

Trotz Prämiensprung gibt es gute Neuigkeiten: Junge Erwachsene zwischen 19 und 25 Jahren erhalten ab 2019 einen Rabatt von bis zu 35 Prozent auf die Erwachsenenprämie.  

Jetzt Prämie berechnen und direkt online abschliessen

Zweiter Prämiensprung – von 25 auf 26

Von der Jugend- zur Erwachsenenprämie

Ab dem 26. Lebensjahr gelten Sie nicht mehr als Jugendliche oder Jugendlicher. Deshalb entfällt mit dem Alterssprung von 25 auf 26 der Jugendrabatt. Spätestens jetzt erhalten Sie eine ganz normale Erwachsenenprämie. Die neue Prämie gilt ab dem 1. Januar des Jahres nach Ihrem 25. Geburtstag. An der Franchise ändert sich in diesem Fall nichts.

Wo finde ich meine neue Prämie?

Die Krankenkassen verschicken jedes Jahr im Oktober die neuen Policen. Police ist ein anderes Wort für Versicherungsvertrag. In der Police steht, welche Versicherungen Sie abgeschlossen haben und wie viel sie kosten. Die Prämie ist die Summe aller Krankenversicherungskosten pro Monat.

Jetzt können Sie Ihre Krankenversicherung anpassen. Zum Beispiel, indem Sie ein neues Grundversicherungsmodell wählen oder eine Zusatzversicherung abschliessen. Der neue Vertrag gilt ab 1. Januar des neuen Jahres.

Welche Franchise ist die richtige für mich?

Je höher die Franchise, desto tiefer die Prämie. Mit einer hohen Franchise können Sie also Geld sparen. Aber: Wenn Sie zum Arzt müssen und eine hohe Rechnung bekommen, müssen Sie den Betrag Ihrer Franchise selber zahlen. Die höchste Franchise liegt bei 2500 Franken. Am besten überlegen Sie sich also, welchen Betrag Sie notfalls aufbringen können. Wählen Sie eine Franchise, die diesen Betrag nicht übersteigt.  

Kinder- und Erwachsenenfranchisen

Kinder 0
100
200 300 400 500
Erwachsene 300 500 1000 1500 2000 2500

Policentrennung – Ihr eigener Versicherungsvertrag

Kinder sind meist bei den Eltern mitversichert. Sie oder Ihre Eltern können beantragen, dass Sie aus der Familienpolice gelöst werden. Sie erhalten dann einen eigenen Versicherungsvertrag. Bei einigen Zusatzversicherungen gibt es spezielle Bedingungen bezüglich des Alters.  

Von Family zu Jump

Wenn Sie bei Ihren Eltern in die Zusatzversicherung Family eingeschlossen sind, werden Sie mit 20 in die Zusatzversicherung Jump umgeteilt. Jump ist die ambulante Zusatzversicherung für junge Erwachsene von 19 bis 25.

 

Die wichtigsten Leistungen

  • Ambulante Notfallbehandlungen im Ausland
  • Alternativmedizin
  • Nichtpflichtmedikamente
  • Brillen und Kontaktlinsen
  • Gynäkologische Vorsorge und Check-ups
  • Bis zu 200 Franken ans Fitnesscenter-Abonnement
  • Ohne Gesundheitsprüfung zu Classic oder bei Familiengründung wieder zu Family wechseln
  • 50 Franken Bonus für jedes Jahr ohne Leistungsbezug in der Grundversicherung und in Jump
Mehr Details zu Jump

Von Family zu Classic

Falls Sie vor Ihrem 19. Lebensjahr eine eigene Police erhalten, werden Sie von Family zu Classic umgeteilt. Zum Beispiel, wenn Ihre Eltern Ihnen frühzeitig eine eigene Police übergeben oder wenn Sie selbst eine eigene Police möchten. Classic ist die ambulante Zusatzversicherung für Singles und Paare.

 

Die wichtigsten Leistungen

  • Ambulante Notfallbehandlungen im Ausland
  • Alternativmedizin
  • Nichtpflichtmedikamente und Hilfsmittel
  • Brillen und Kontaktlinsen
  • Gynäkologische Vorsorge und Check-ups
  • Bis zu 200 Franken ans Fitnesscenter-Abonnement
  • Bei Familiengründung ohne Gesundheitsprüfung wieder zu Family wechseln
Mehr Details zu Classic

Wichtige Fristen

Die Grundversicherung können Sie jedes Jahr bis am 30. November kündigen. Ein Wechsel zu einer anderen Krankenversicherung ist nur möglich, wenn alle ausstehenden Prämien und Kostenbeteiligungen bezahlt sind und eine Bestätigung der neuen Krankenversicherung vorliegt.

Bei einer Franchise von 300 Franken gibt es Ende Juni eine zusätzliche Kündigungsfrist. In diesem Fall muss die Kündigung bis 31. März bzw. bis zum letzten Arbeitstag im März eintreffen. Das gilt allerdings nur für das Standardmodell in der Grundversicherung, nicht für alternative Versicherungsmodelle.

Bei den Zusatzversicherungen kann die Kündigungsfrist variieren. Die verbindliche Angabe finden Sie in den allgemeinen Vertragsbedingungen (AVB), den Zusatzbedingungen (ZB) oder auch in den besonderen Bedingungen (BB) zu Ihren Versicherungen.

Die Kündigung muss unabhängig von der Frist bis zum 30. September bzw. bis zum letzten Arbeitstag im September bei Sanitas eingetroffen sein.

Tipp: Eine Kündigung muss nicht eingeschrieben verschickt werden. Es ist jedoch sicherer, weil entscheidend ist, dass der Brief rechtzeitig ankommt.

Wir kündigen für Sie

Sind Sie bei einer anderen Krankenversicherung und möchten zu Sanitas wechseln? Schicken Sie uns einfach das ausgefüllte Kündigungsformular. Wir erledigen den Rest.

Alles im Überblick – mit dem Sanitas Kundenportal

In der Familienpolice hat nur der sogenannte Vorstand einen Zugang zum Sanitas Kundenportal. Sobald Sie Ihre eigene Police haben, können Sie sich selbst im Kundenportal registrieren. So haben Sie jederzeit den Überblick über Ihre Versicherungsangelegenheiten.

Mehr Details zum Kundenportal
Sanitas Portal App
Das Kundenportal für unterwegs
So sparen Sie Prämie
Die besten Tipps zum Geldsparen

Sanitas Magazin: Gesundheitsthemen im Fokus