Die Geschichte von Sanitas

Sanitas 2000–2010

Die Krankenkasse Sanitas wurde 1958 in Weinfelden von Vertretern des Apothekerverbands, des Bauernverbands und der Helvetia Unfallversicherung gegründet. Heute zählt Sanitas zu den beliebtesten Krankenversicherungen der Schweiz. Kommen Sie mit uns auf eine Reise durch die Zeit seit der Gründung.

Umbruch

Die wichtigsten Ereignisse in Kürze

  • Sanitas gründet zwei Aktiengesellschaften
  • Schlagartiges Wachstum auf die doppelte Grösse
  • Die erste Imagekampagne von Sanitas
  • Otto Bitterli löst Kurt Wilhelm ab
  • Sanitas und Wincare schliessen sich zusammen
  • Sanitas feiert ihren 50. Geburtstag
  • Stärkung des Unternehmensgeschäfts
  • Einzug in den neuen Hauptsitz in Zürich
  • Neubesetzung des Verwaltungsratspräsidiums
  • Lancierung des Grundversicherungsmodells Compact One

2004

Per 1. Januar 2004 gründet Sanitas zwei Aktiengesellschaften: eine für das Versicherungsgeschäft gemäss Krankenversicherungsgesetz (KVG) und eine für das Versicherungsgeschäft gemäss Versicherungsvertragsgesetz (VVG). Beide Aktiengesellschaften bleiben im Besitz der Stiftung Sanitas Krankenversicherung, die damit zur Holding wird.

Das Unternehmen Sanitas wächst mit einem Schlag auf die doppelte Grösse und beschäftigt jetzt rund 800 Mitarbeitende, die 881 000 Versicherte betreuen. Das ist der höchste Kundenbestand, den Sanitas in ihrer Geschichte je hatte.


2005

2005 lanciert Sanitas ihre erste Imagekampagne und professionalisiert so ihren Markenauftritt.

Nach 36 Jahren an der Spitze von Sanitas wird Kurt Wilhelm 2005 von Otto Bitterli abgelöst. Nur ein Jahr später, im März 2006, gelingt dem neuen CEO ein Überraschungscoup: Sanitas und Wincare schliessen sich zusammen. Zusätzlich übernimmt Sanitas das Einzelpersonenversicherungsportefeuille (HIP) der damaligen Winterthur Versicherungen. 


2008

2008 knallen die Champagnerkorken: Während des ganzen Jahres wird mit verschiedenen Aktivitäten der 50. Geburtstag von Sanitas gefeiert. Einer der Höhepunkte der Festivitäten ist die «Tour de Sanitas» im BallyLab in Schönenwerd, wo Anfang September beinahe 450 Mitarbeitende und pensionierte Mitarbeitende zusammen feiern.

Zum 50. bekommt Sanitas eine visuelle Verjüngungskur. Mit einem neuen Corporate Design, einer leichteren Bildsprache und einem neuen Logo, das noch heute im Einsatz ist. 


2009

Im März 2009 gibt Sanitas die Übernahme der Aktienmehrheit an der Rickenmann & Partner AG bekannt. Mit dieser Übernahme verstärkt Sanitas ihre Stellung im attraktiven Unternehmensgeschäft. Im Laufe des Jahres wird die Rickenmann & Partner AG umstrukturiert, neu ausgerichtet und in Corporate Private Care AG umbenannt. Ab dem 1. Januar 2010 führt sie das gesamte Unternehmensgeschäft der Sanitas Gruppe.

Im April 2009 schliesst Sanitas den Bezug ihres neuen Hauptsitzes in Zürich ab und rückt damit 400 Meter näher zum Hauptbahnhof Zürich. Neben dem Neubau an der Jägergasse 3 umfasst der Hauptsitz zwei modernisierte Liegenschaften in unmittelbarer Nähe: an der Lagerstrasse 47 und der Militärstrasse 36.

Ebenfalls 2009 kündigt Kurt Wilhelm an, dass er das Verwaltungsratspräsidium von Sanitas nur noch bis April 2010 weiterführen wird. Der frühere Swisscom Chef Jens Alder wird in den Stiftungsratsausschuss und in den Verwaltungsrat von Sanitas gewählt.

Im August 2009 lanciert Sanitas mit Compact One eine neue Krankenversicherung ohne Extras. Die Einführung ist ein voller Erfolg. Anfang 2010 setzen bereits über 43 000 Kundinnen und Kunden auf das neue Grundversicherungsmodell.